Südtirol

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Südtirol (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Südtirol
Genitiv (des Südtirol)
(des Südtirols)

Südtirols
Dativ (dem) Südtirol
Akkusativ (das) Südtirol

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Südtirol“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Süd·ti·rol, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈsyːttiˌʁoːl]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Geografie: die nördlichste Provinz Italiens mit der Hauptstadt Bozen; der südlich des Brenners gelegene Teil Tirols

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Substantiv Süd und dem Toponym Tirol

Synonyme:

[1] Autonome Provinz Bozen

Beispiele:

[1] Wir wandern nach Südtirol.
[1] „In Südtirol sollte man sich auf Stau auf der Brennerautobahn Richtung Bozen vor der Mautstelle Sterzing, in Salzburg auf der Tauernautobahn (A10) vor den Tunnelabschnitten Richtung Villach einstellen.“[1]
[1] „Die Brennerautobahn war in Südtirol zeitweilig gesperrt.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] in Südtirol arbeiten, sich in Südtirol aufhalten, in Südtirol aufwachsen, Südtirol besuchen, durch Südtirol fahren, nach Südtirol kommen, in Südtirol leben, nach Südtirol reisen, aus Südtirol stammen, in Südtirol verweilen, in Südtirol wohnen, nach Südtirol zurückkehren

Wortbildungen:

[1] Südtiroler

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Südtirol
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Südtirol
[*] canoonet „Südtirol
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSüdtirol
[1] Duden online „Südtirol
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Südtirol

Quellen: