Propst

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Propst (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Propst

die Pröpste

Genitiv des Propsts
des Propstes

der Pröpste

Dativ dem Propst
dem Propste

den Pröpsten

Akkusativ den Propst

die Pröpste

Worttrennung:

Propst, Plural: Pröps·te

Aussprache:

IPA: [pʀoːpst]
Hörbeispiele:
Reime: -oːpst

Bedeutungen:

[1] Religion, katholische Kirche: der erste Würdenträger einer geistlichen Körperschaft
[2] Religion, evangelische Kirche: ein höherer kirchlicher Amtsträger

Herkunft:

geht aus mittelhochdeutsch brobest, prob(e)st hervor, entstammt seinerseits althochdeutsch probost, probist, provost; dieses wiederum ist ein Lehnwort aus dem altfranzösischen provost, welches von dem Lateinischen praepositusVorgesetzter“ stammt; das Wort ist seit dem 8. Jahrhundert belegt[1]

Synonyme:

[1] Klostervorsteher, Stiftsvorsteher, Dekan
[2] Superintendent, Sprengel

Weibliche Wortformen:

[2] Pröpstin

Oberbegriffe:

[1, 2] Leiter, Geistlicher, Christlicher

Unterbegriffe:

[1] Dompropst

Beispiele:

[1] Der Propst ist für die Hauptaufgaben in unserem Dom zuständig.
[1] In einem Kirchenseminar werden aktuelle Probleme der Kirche von den Pröpsten behandelt.
[1] Die Wohnung von Pröpsten bezeichnet man auch als Propstei.
[1] „Dem Propst unterstanden auch die angrenzenden benachbarten Pfarrbezirke Wallersheim, Arzheim, Ems und Braubach (…).“[2]
[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1?] der Propst ist unser Oberster

Wortbildungen:

Propstei, Dompropst, Stiftspropst, Fürstpropstei, Fürstpropst, Feldpropst

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Propst
[(1)] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Propst
[*] Meyers Großes Konverſations-Lexikon. Ein Nachſchlagewerk des allgemeinen Wiſſens. Sechſte, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographiſches Inſtitut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Propst“ (Wörterbuchnetz), „Propst“ (Zeno.org).
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Propst
[*] canoo.net „Propst
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPropst
[(1)] The Free Dictionary „Propst
[1, 2] Duden online „Propst

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Propst“, Seite 724.
  2. Ortwin Reich: Fort Konstantin und Koblenzer Kartause. Fölbach, Koblenz 2015, ISBN 978-3-95638-406-6, Seite 37.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: prost
Homophone: probst, Probst