Dekan

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dekan (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Dekan die Dekane
Genitiv des Dekans der Dekane
Dativ dem Dekan den Dekanen
Akkusativ den Dekan die Dekane

Worttrennung:

De·kan, Plural: De·ka·ne

Aussprache:

IPA: [deˈkaːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Dekan (Info)
Reime: -aːn

Bedeutungen:

[1] Vorsteher und Sprecher einer Fakultät oder eines Fachbereichs an einer Hochschule
[2a] in einigen evangelischen Landeskirchen das Oberhaupt eines Kirchenkreises, Kirchenbezirks oder Dekanats, siehe auch Superintendent
[2b] in der katholischen Kirche der Leiter eines Kirchenbezirks oder Dekanats
[3] eine chemische Verbindung aus der Gruppe der Alkane (→Decan)
[4] Astrologie: Bezeichnung für jeweils ein Drittel eines der 12 Abschnitte des Tierkreises

Herkunft:

(latein: decan) bezeichnete einen Leiter von Zehn
Die Herkunftsangaben dieses Eintrags sollten ergänzt werden.

Synonyme:

[1] Spektabilität

Beispiele:

[1] Dekane werden nur für eine begrenzte Zeit gewählt.
[2]
[3]
[4]

Wortbildungen:

[1] Dekanat

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–4] Wikipedia-Artikel „Dekan
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dekan
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDekan

Substantiv, m, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Dekan
Genitiv des Dekan
des Dekans
Dativ dem Dekan
Akkusativ den Dekan

Alternative Schreibweisen:

Deccan, Dekhan, Dekkan

Worttrennung:

De·kan, kein Plural

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] südlicher Teil des Indischen Subkontinents

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Dekkan.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] wissen.de – Lexikon „Dekan (Länderkunde)“ (dort auch „Dekan“)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Dekkan
Anagramme: danke, Danke