Subkontinent

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Subkontinent (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Subkontinent

die Subkontinente

Genitiv des Subkontinents
des Subkontinentes

der Subkontinente

Dativ dem Subkontinent

den Subkontinenten

Akkusativ den Subkontinent

die Subkontinente

Worttrennung:

Sub·kon·ti·nent, Plural: Sub·kon·ti·nen·te

Aussprache:

IPA: [ˈzʊpˌkɔntinɛnt], [ˈzʊpkɔntiˌnɛnt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Subkontinent (Info)

Bedeutungen:

[1] großflächiger Teil eines Kontinents, der wegen seiner Ausmaße eine gewisse Eigenständigkeit besitzt

Herkunft:

Zusammensetzung aus lateinisch sub → la „unter“ und dem deutschen Substantiv Kontinent[1]

Beispiele:

[1] „Als Indischer Subkontinent wird die Landmasse südlich des Himalayas bezeichnet, auf der die Staaten Bangladesch, Bhutan, Indien, Nepal, Pakistan und Sri Lanka liegen, die wiederum einen Teil von Südasien bilden.“[2]
[1] „1947 wurde der Subkontinent geteilt, Millionen Muslime flohen nach Pakistan.“[3]
[1] „Als die Charta der Company 1813 erneuert wurde, erlaubte London auch christlichen Missionaren den Zugang zum Subkontinent.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] der indische Subkontinent

Wortbildungen:

subkontinental

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Subkontinent
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Subkontinent
[1] canoonet „Subkontinent
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSubkontinent
[1] The Free Dictionary „Subkontinent
[1] Duden online „Subkontinent

Quellen:

  1. Duden online „Subkontinent
  2. Wikipedia-Artikel „Indischer Subkontinent
  3. Katrin Kuntz: Kein schöner Land. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 1, 2016, Seite 76-81, Zitat: Seite 80.
  4. Wieland Wagner: Hunger im Palast. In: SPIEGEL GESCHICHTE. Nummer Heft 1, 2016, Seite 68-71, Zitat Seite 69.