Pflaumenbaum

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pflaumenbaum (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Pflaumenbaum

die Pflaumenbäume

Genitiv des Pflaumenbaums
des Pflaumenbaumes

der Pflaumenbäume

Dativ dem Pflaumenbaum
dem Pflaumenbaume

den Pflaumenbäumen

Akkusativ den Pflaumenbaum

die Pflaumenbäume

[1] Pflaumen in einem Pflaumenbaum

Worttrennung:
Pflau·men·baum, Plural: Pflau·men·bäu·me

Aussprache:
IPA: [ˈp͡flaʊ̯mənˌbaʊ̯m]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Pflaumenbaum (Info)

Bedeutungen:
[1] Botanik: ein Obstbaum, der im Herbst blaue oder rötliche Früchte, genauer: Steinfrüchte, trägt

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Pflaume und Baum mit dem Fugenelement -n

Synonyme:
[1] kurz: Pflaume, wissenschaftlich: Prunus domestica

Oberbegriffe:
[1] Baum, Obstbaum, Rosengewächs

Unterbegriffe:
[1] Mirabellenbaum

Beispiele:
[1] Das Holz des Pflaumenbaumes ist hart, dicht (spez. Gewicht etwa 0,79) und spröde. Es ist sehr schwer zu trocknen, schwindet stark und reißt sehr leicht.[1]
[1] Sich Zeit lassen zum Wachsen und Reifen, ist eine Tugend, die mich mein Pflaumenbaum gelehrt hat, der Jahre lang keine Früchte trug. Ein Plädoyer für Geduld, so Hildegard König von der katholischen Kirche.[2]
[1] Apfel- und Birnbäume, Kirsch- und Pflaumenbäume alter Sorten wachsen hier [im Garten des fränkischen Lustschlosses Fantaisie], die Stämme noch dünn wie die Pfähle von Verkehrsschildern.[3]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] ein blühender Pflaumenbaum, ein (reich) tragender Pflaumenbaum, ein wilder Pflaumenbaum
[1] einen Pflaumenbaum pflanzen

Wortbildungen:
Pflaumenbaumblatt, Pflaumenbaumgarten, Pflaumenbaumholz

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Pflaume
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Pflaumenbaum
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Pflaumenbaum
[1] canoonet „Pflaumenbaum
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPflaumenbaum
[1] The Free Dictionary „Pflaumenbaum

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Pflaume “ (Stabilversion)
  2. Hildegard König: Wort zum Sonntag - Garteneinsichten – umhauen oder reifen lassen?. In: Deutsche Welle. 17. Oktober 2014 (URL, abgerufen am 29. Juni 2015).
  3. Margarete Botzian: Allein mit der Fantasie im Park von Fantaisie. Fantaisie bei Bayreuth. Ein Park, ein Schloss, und ein neues Museum: nur für die Gartenkunst. In: Zeit Online. Nummer 38/2000, 14. September 2000, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 29. Juni 2015).