Pentan

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pentan (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Pentan

die Pentane

Genitiv des Pentans

der Pentane

Dativ dem Pentan

den Pentanen

Akkusativ das Pentan

die Pentane

[1] Pentan-Molekül

Worttrennung:
Pen·tan, Plural: Pen·ta·ne

Aussprache:
IPA: [ˌpɛnˈtaːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Pentan (Info)
Reime: -aːn

Bedeutungen:
[1] organische Chemie: farblose und brennbare Flüssigkeit, deren Moleküle aus 5 Kohlenstoff- und 12 Wasserstoffatome bestehen
[1] Plural: Stoffgruppe von isomeren Verbindungen mit der Summenformel C5H12

Abkürzungen:
[1] Summenformel: C5H12
[1] Halbstrukturformel: CH3–(CH2)3–CH3

Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem gebundenen Lexem pent-, aus griechisch πεντα- (penta-) → grcfünf-“, und dem Suffix -an, das für gesättigte Kohlenwasserstoffe beziehungsweise Alkane steht; das Pentan ist somit das Alkan mit fünf Kohlenstoffatomen[1]

Synonyme:
[1] Amylhydrid, n-Pentan
[1] Kältemittel: R-601

Oberbegriffe:
[1] Alkan, Kohlenwasserstoff, organische Verbindung, chemische Verbindung, Flüssigkeit, Chemikalie

Unterbegriffe:
[2] n-Pentan, Isopentan, Neopentan

Beispiele:
[1] Pentan findet als Kältemittel in Kühlschränken Verwendung.
[2] Es existieren drei Konstitutionsisomere der Pentane: n-Pentan, Isopentan und Neopentan.

Wortbildungen:
Pentanal, Pentanol, Pentansäure

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Pentan
[1] canoonet „Pentan
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPentan
[1] Verzeichnis:Chemie

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 1022

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Penten, Pentin