Okkupation

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Okkupation (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Okkupation

die Okkupationen

Genitiv der Okkupation

der Okkupationen

Dativ der Okkupation

den Okkupationen

Akkusativ die Okkupation

die Okkupationen

Worttrennung:

Ok·ku·pa·ti·on, Plural: Ok·ku·pa·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [ɔkupaˈt͡si̯oːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Okkupation (Info)
Reime: -oːn

Bedeutungen:

[1] militärische Besetzung eines fremden Gebietes[1], bei der die Ausübung der Staatsgewalt für die Dauer der Okkupation von der vorhandenen auf die fremde Macht übergeht
[2] Völkerrecht, Kolonialismus: Begründung der Gebietshoheit auf bisher herrschaftslosem Gebiet
[3] Recht: Aneignung herrenlosen Gutes[2] (Rechtsbegriff des Sachenrechts)

Herkunft:

von lateinisch occupatio → la „Besetzung“[3]

Gegenwörter:

[1] Rückzug
[2, 3] Dereliktion, Besitzaufgabe, Eigentumsaufgabe

Unterbegriffe:

[1] Okkupation im Krieg: occupatio bellica; Okkupation im Frieden: occupatio pacifica

Beispiele:

[1] In den darauf folgenden 50 Jahren der japanischen Okkupation hörten die Einwohner Taiwans niemals mit ihrem Kampf gegen Japan und für die Wiedervereinigung mit dem Vaterland auf.
[1] „Im Fall der Okkupation eines Landes muss irgendjemand die Initiative ergreifen.“[4]
[2] Es gab trotzdem gewisse Voraussetzungen für die rechtmäßige Okkupation von Polargebieten.
[3] Die Dereliktion bildet das Gegenstück zur Okkupation.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Okkupation
[1, 2] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Okkupation“ (Wörterbuchnetz), „Okkupation“ (Zeno.org)
[1, 3] Duden online „Okkupation
[1, 3] wissen.de – Wörterbuch „Okkupation
[1] The Free Dictionary „Okkupation
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Okkupation“ auf wissen.de
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Okkupation
[*] canoonet „Okkupation
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalOkkupation

Quellen:

  1. DUDEN Band 5 - Das Fremdwörterbuch, Dudenverlag Mannheim/Wien/Zürich 1982, S. 537 ISBN 3-411-20905-4
  2. ebenda
  3. Wahrig Fremdwörterlexikon „Okkupation“ auf wissen.de
  4. Peter Glotz: Die Vertreibung. Böhmen als Lehrstück. Ullstein, München 2003, ISBN 3-550-07574-X, Seite 194.