Kolonialismus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kolonialismus (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Kolonialismus
Genitiv des Kolonialismus
Dativ dem Kolonialismus
Akkusativ den Kolonialismus

Worttrennung:

Ko·lo·ni·a·lis·mus, kein Plural

Aussprache:

IPA: [koloni̯aˈlɪsmʊs]
Hörbeispiele: —
Reime: -ɪsmʊs

Bedeutungen:

[1] Politik zum Erwerb oder Erhalt von Kolonien

Herkunft:

Ableitung zu dem Adjektiv kolonial und dem Suffix -ismus

Synonyme:

[1] Kolonialpolitik

Gegenwörter:

[1] Kolonialisierung

Oberbegriffe:

[1] Politik; Besetzung; Herrschaft

Unterbegriffe:

[1] Neokolonialismus

Beispiele:

[1] Der langjährige Kolonialismus führte zur Ausbeutung der Kolonien.
[1] „Die Vorboten des Kolonialismus in Afrika waren Forscher, Abenteurer, Missionare und Händler.“[1]
[1] „Der damals wichtigste karibische Zuckerlieferant hatte sich vom Joch des Kolonialismus befreit.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Kolonialismus
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kolonialismus
[1] canoo.net „Kolonialismus
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKolonialismus
[1] The Free Dictionary „Kolonialismus
[1] Duden online „Kolonialismus

Quellen:

  1. Asfa-Wossen Asserate: Afrika. Die 101 wichtigsten Fragen und Antworten. C. H. Beck, München 2010, ISBN 978-3-406-60096-9, Seite 21.
  2. Sebastian Borger: Kaiser im Zuckerland. In: SPIEGEL GESCHICHTE. Nummer Heft 1, 2016, Zitat Seite 39.