Okkupator

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Okkupator (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Okkupator

die Okkupatoren

Genitiv des Okkupators

der Okkupatoren

Dativ dem Okkupator

den Okkupatoren

Akkusativ den Okkupator

die Okkupatoren

Worttrennung:

Ok·ku·pa·tor, Plural: Ok·ku·pa·to·ren

Aussprache:

IPA: [ɔkuˈpaːtoːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Okkupator (Info)
Reime: -aːtoːɐ̯

Bedeutungen:

[1] Mitglied einer Besatzungsmacht

Herkunft:

Keine Angabe gefunden. Das Wort kann eine Entlehnung sein oder eine Ableitung vom Stamm des Verbs okkupieren.

Synonyme:

[1] Besatzer, Okkupant

Weibliche Wortformen:

[1] Okkupatorin

Beispiele:

[1] „Andernorts drängen dagegen Widerstandskämpfer die fremden Okkupatoren dazu, mehr militärische Präsenz zu zeigen als zunächst geplant – so wie beim Ausgreifen Frankreichs nach Algier 1830, dem Prolog zur fatalen Epoche der imperialen Anmaßung in Afrika.“[1]
[1] „Für die nationale dänische Seite war er jedoch ein Okkupator, der das Königreich in einer Krisenzeit weiter destabilisierte und sich eines Teils des Reiches bemächtigte.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Okkupator

Quellen:

  1. Ralf Berhorst: Ein Reich jenseits des Meeres. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 72-83, Zitat Seite 82.
  2. Gerhard III. (Holstein-Rendsburg), Wikipedia Aufgerufen am 12.2.17.