Oberbefehlshaber

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Oberbefehlshaber (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Oberbefehlshaber die Oberbefehlshaber
Genitiv des Oberbefehlshabers der Oberbefehlshaber
Dativ dem Oberbefehlshaber den Oberbefehlshabern
Akkusativ den Oberbefehlshaber die Oberbefehlshaber

Worttrennung:

Ober·be·fehls·ha·ber, Plural: Ober·be·fehls·ha·ber

Aussprache:

IPA: [ˈoːbɐbəˌfeːlshaːbɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Oberbefehlshaber (Info)

Bedeutungen:

[1] Militär: oberster Führer, oder oberster Befehlshaber einzelner Teile der Truppe

Abkürzungen:

[1] OB

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Präfix ober- und dem Substantiv Befehlshaber

Synonyme:

[1] Feldherr, Heerführer

Sinnverwandte Wörter:

[1] Generalissimus, Kriegsherr

Weibliche Wortformen:

[1] Oberbefehlshaberin

Oberbegriffe:

[1] Befehlshaber, Führer

Beispiele:

[1] Der Präsident der USA ist der Oberbefehlshaber all ihrer Streitkräfte.
[1] „Nur den Kriegsminister und Oberbefehlshaber belässt der Ras im Amt.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Oberbefehlshaber
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Oberbefehlshaber
[1] canoo.net „Oberbefehlshaber
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Oberbefehlshaber
[1] The Free Dictionary „Oberbefehlshaber
[1] Duden online „Oberbefehlshaber

Quellen:

  1. Gesa Gottschalk: Haile Selassie - König der Könige. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 126-135, Zitat Seite 133.