Heerführer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Heerführer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Heerführer

die Heerführer

Genitiv des Heerführers

der Heerführer

Dativ dem Heerführer

den Heerführern

Akkusativ den Heerführer

die Heerführer

Worttrennung:

Heer·füh·rer, Plural: Heer·füh·rer

Aussprache:

IPA: [ˈheːɐ̯ˌfyːʁɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Heerführer (Info)

Bedeutungen:

[1] jemand, der eine Armee (im Krieg) befehligt, diese anführt

Herkunft:

etymologisch:
von (spät-)mittelhochdeutsch herfuerer → gmh beziehungsweise hervüerer → gmh[1][2]
strukturell:
Determinativkompositum aus den Substantiven Heer und Führer

Sinnverwandte Wörter:

[1] Feldherr

Weibliche Wortformen:

[1] Heerführerin

Oberbegriffe:

[1] Führer

Beispiele:

[1] „Hannibal, ein, wie überliefert ist, genialer Heerführer, der die Übermacht der Römer durch eine neue, bewegliche Schlachtordnung konterkarierte und der sich nach der schließlich doch unvermeidlichen Niederlage nach Karthago zurückzog und dort die Verfassung und das Finanzwesen neu organisierte, verbrachte seine letzten Jahre auf der Flucht vor den Römern und tötete sich selbst, ehe er ausgeliefert werden konnte.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Heerführer
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Heerführer
[1] Duden online „Heerführer
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHeerführer
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Heerführer
[*] Wahrig Synonymwörterbuch „Heerführer“ auf wissen.de

Quellen:

  1. Duden online „Heerführer“.
  2. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Heerführer“.
  3. „Die Zeit“, Nummer 15, vom 8. April 1988 (zitiert nach Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Heerführer“, abgerufen am 19. Juli 2020).