Mikrobe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mikrobe (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Mikrobe

die Mikroben

Genitiv der Mikrobe

der Mikroben

Dativ der Mikrobe

den Mikroben

Akkusativ die Mikrobe

die Mikroben

[1] eine Mikrobe

Worttrennung:

Mi·k·ro·be, Plural: Mi·k·ro·ben

Aussprache:

IPA: [miˈkʁoːbə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Mikrobe (Info)
Reime: -oːbə

Bedeutungen:

[1] meist Plural: ganz kleines Lebewesen, dass nur unter dem Mikroskop erkannt werden kann

Herkunft:

französisch microbe → fr, zu griechisch μικρός (mikrós) → el (mikro-, Mikro-) und βίος (bíos) → el = Leben[1]

Synonyme:

[1] Bakterie, Bazille, Kleinstlebewesen, Mikroorganismen

Gegenwörter:

[1] Pilz, Pflanze, Tier

Oberbegriffe:

[1] Lebewesen

Beispiele:

[1] „Die Atmosphäre besteht zu fast vier Fünfteln aus Stickstoff. Alle Lebewesen brauchen dieses Gas, aber nur Mikroben können es direkt aus der Luft aufnehmen.“[2]
[1] „Hätte die Erde die Größe eines Fußballs, wäre die Biosphäre nicht dicker als ein Blatt Papier. Doch in dieser Schicht befindet sich alles, was auf diesem Planeten lebt, vom höchsten Baum und größten Tier bis zu den kleinsten Mikroben.“[3]
[1] „Würde eine Raumsonde zur Erde gleiten, um nach Lebewesen zu suchen, wären die ersten konkreten Lebenszeichen in einer Höhe von etwa 20 km zu finden, und zwar Mikroben, Sporen und Pollenkörner, die vom Wind dorthin befördert wurden.“[3]
[1] „In fruchtbaren Böden wimmelt es von Tieren, Pilzen und Mikroben, die tote organische Materie »recyceln«.“[3]
[1] „Im Boden fressen Amöben andere Mikroben wie auch Überreste größerer Lebewesen.“[3]

Wortbildungen:

mikrobiell

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Mikroben“ (Wörterbuchnetz), „Mikroben“ (Zeno.org)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mikrobe
[1] canoonet „Mikrobe
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMikrobe
[1] The Free Dictionary „Mikrobe
[1] Duden online „Mikrobe
[1] wissen.de – Wörterbuch „Mikrobe
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Mikrobe“ auf wissen.de
[*] wissen.de – Gesundheit A–Z „Mikrobe
[*] Wahrig Herkunftswörterbuch „Mikrobe“ auf wissen.de

Quellen:

  1. Duden online „Mikrobe
  2. Das große Arena Lexikon der Natur. 1. Auflage. Arena Verlag GmbH, Würzburg 2005, ISBN 3-401-05780-4, Seite 11
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Das große Arena Lexikon der Natur. 1. Auflage. Arena Verlag GmbH, Würzburg 2005, ISBN 3-401-05780-4, Seite 16