Machbarkeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Machbarkeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Machbarkeit
Genitiv der Machbarkeit
Dativ der Machbarkeit
Akkusativ die Machbarkeit

Worttrennung:

Mach·bar·keit, Plural:

Aussprache:

IPA: [ˈmaxbaːɐ̯kaɪ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Machbarkeit (Info)

Bedeutungen:

[1] Gegebenheit/Vorhandensein der Möglichkeit zur Verwirklichung eines Planes, Konzeptes oder Vorhabens

Herkunft:

Ableitung des Adjektivs machbar zum Substantiv mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -keit

Synonyme:

[1] Realisierbarkeit, Umsetzbarkeit

Beispiele:

[1] „Pontons sollen die schnelle Antwort auf die neuen Uferwegsperren am Griebnitzsee sein. Man prüfe die finanzielle und technische Machbarkeit. Schließlich soll ja niemand ins Wasser fallen […].“[1]
[1] „Helmut Schmidt spricht weiter von Pflichtgefühl, Berechenbarkeit, Machbarkeit, Standhaftigkeit. […] Das sind Sekundärtugenden. Ganz präzis gesagt: Damit kann man auch ein KZ betreiben.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

fehlende/gegebene Machbarkeit; Machbarkeit prüfen/bestätigen/bezweifeln/in Frage stellen/beweisen

Wortbildungen:

Machbarkeitsanalyse, Machbarkeitsstudie, Machbarkeitsprüfung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Machbarkeit
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Machbarkeit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Machbarkeit
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Machbarkeit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMachbarkeit
[1] Duden online „Machbarkeit
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Machbarkeit

Quellen: