Leiterin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Leiterin (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Leiterin die Leiterinnen
Genitiv der Leiterin der Leiterinnen
Dativ der Leiterin den Leiterinnen
Akkusativ die Leiterin die Leiterinnen

Worttrennung:

Lei·te·rin, Plural: Lei·te·rin·nen

Aussprache:

IPA: [ˈlaɪ̯təʁɪn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Leiterin (Info)
Reime: -aɪ̯təʁɪn

Bedeutungen:

[1] weibliche Person, die in leitender Funktion tätig ist

Herkunft:

Ableitung (speziell: Motion, Movierung) zu Leiter mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Synonyme:

[1] Chefin

Männliche Wortformen:

[1] Leiter

Oberbegriffe:

[1] Frau

Unterbegriffe:

[1] Abteilungsleiterin, Amtsleiterin, Anstaltsleiterin, Aufnahmeleiterin, Ausgrabungsleiterin, Bauleiterin, Bereichsleiterin, Betriebsleiterin, Bezirksleiterin, Brigadeleiterin, Büroleiterin, Chorleiterin, Delegationsleiterin, Dienststellenleiterin, Diskussionsleiterin, Einsatzleiterin, Expeditionsleiterin, Fachgruppenleiterin, Fahrdienstleiterin, Filialleiterin, Geschäftsleiterin, Gesprächsleiterin, Grabungsleiterin, Gruppenleiterin, Hauptabteilungsleiterin, Hauswirtschaftsleiterin, Heimleiterin, Institutsleiterin, Jugendgruppenleiterin, Jugendleiterin, Kaderleiterin, Kitaleiterin, Kursleiterin, Lagerleiterin, Marketingleiterin, Marktleiterin, Oberspielleiterin, Objektleiterin, Orchesterleiterin, Personalleiterin, Pionierleiterin, Produktionsleiterin, Projektleiterin, Redaktionsleiterin, Referatsleiterin, Regionalleiterin, Reiseleiterin, Ressortleiterin, Schriftleiterin, Schulleiterin, Schulungsleiterin, Seminarleiterin, Sendeleiterin, Spielleiterin, Teamleiterin, Übungsleiterin, Unternehmensleiterin, Verhandlungsleiterin, Verkaufsleiterin, Verlagsleiterin, Versammlungsleiterin, Versuchsleiterin, Vertriebsleiterin, Vollzugsleiterin, Wahlkampfleiterin, Wahlleiterin, Werbeleiterin, Werkleiterin/Werksleiterin, Zirkelleiterin

Beispiele:

[1] Das gesamte Team wartete auf das Eintreffen der Leiterin.
[1] „Eingeladen waren rund 170 Leiterinnen und Leiter unterschiedlichster Einrichtungen wie etwa Stiftungen, Museen oder Gedenkstätten.“[1]
[1] „Die alte fromme Leiterin der Schule, die sich am Anfang gleichgültig gegen die Freundschaft gezeigt hatte, die ich offenkundig für Angela hegte, nahm schließlich meine häufigen Besuche übel und hinterbrachte sie dem Pfarrer Tosello, Angelas Onkel.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Leiterin“, Seite 683.
[1] Duden online „Leiterin
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Leiterin
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLeiterin
[1] The Free Dictionary „Leiterin

Quellen:

  1. Merkel würdigt Kultureinrichtungen – »Kulturelle Vielfalt« im Bundeskanzleramt. Pressemitteilung der Bundesregierung, 2.11.2016. In: Der Sprachdienst. Nummer Heft 6, 2016, Seite 233-234, Zitat Seite 233.
  2. Giacomo Casanova: Geschichte meines Lebens, herausgegeben und eingeleitet von Erich Loos, Band 1. Propyläen, Berlin 1985 (Neuausgabe) (übersetzt von Heinz von Sauter), Seite 167.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Begleiterin, Reiterin
Anagramme: liierten, linierte