Lammfleisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lammfleisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Lammfleisch
Genitiv des Lammfleisches
des Lammfleischs
Dativ dem Lammfleisch
dem Lammfleische
Akkusativ das Lammfleisch
[1] kurz gebratenes Lammfleisch (hier: Koteletts)

Worttrennung:

Lamm·fleisch, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈlamˌflaɪ̯ʃ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Lammfleisch (Info)

Bedeutungen:

[1] Gastronomie: das als Nahrungsmittel verwendete Fleisch von jungen Schafen

Herkunft:

Kompositum aus den Substantiven Lamm und Fleisch

Synonyme:

[1] Lamm, Lämmernes

Oberbegriffe:

[1] Schaffleisch, Fleisch, Lebensmittel

Unterbegriffe:

[1] Lammbrust, Lammhaxe, Lammkarree, Lammkeule, Lammkotelett, Lammlachs, Lammrücken, Lammschlegel, Lammschlögel, Lammschulter, Lammsteak

Beispiele:

[1] „Ein Stück Hammelfleisch konnte tatsächlich schrecklich schmecken, wenn es alt und dick mit Fett besetzt war. So entstand in Deutschland eine Aversion sogar gegen Lammfleisch, das bei erfahrenen Gourmets seit langem als delikateste Fleischsorte gilt.“[1]
[1] „Und Lammfleisch gab es tatsächlich nur an Ostern.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Lammfleisch
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Lammfleisch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lammfleisch
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Lammfleisch
[*] The Free Dictionary „Lammfleisch
[1] Duden online „Lammfleisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLammfleisch

Quellen:

  1. Wolfram Siebeck: Knochenzauber. In: Zeit Online. Nummer 29, 13. Juli 2006, ISSN 0044-2070 (URL).
  2. Linda Zervakis: Etsikietsi. Auf der Suche nach meinen Wurzeln. Rowohlt, Hamburg 2020, ISBN 978-3-499-63442-0, Seite 82.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Schmalfilme