Kloakentier

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kloakentier (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Kloakentier die Kloakentiere
Genitiv des Kloakentieres
des Kloakentiers
der Kloakentiere
Dativ dem Kloakentier
dem Kloakentiere
den Kloakentieren
Akkusativ das Kloakentier die Kloakentiere
[1] ein Vertreter der Kloakentiere (Kurzschnabeligel)

Worttrennung:

Klo·a·ken·tier, Plural: Klo·a·ken·tie·re

Aussprache:

IPA: [kloˈaːkn̩ˌtiːɐ̯]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Zoologie: Ordnung der Säugetiere, die sich dadurch auszeichnet, dass ihre Vertreter Eier legen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Kloake und Tier sowie dem Fugenelement -n

Synonyme:

[1] Plural: Monotremata

Oberbegriffe:

[1] Säugetier, Ursäuger

Unterbegriffe:

[1] Ameisenigel, Schnabeltier

Beispiele:

[1] Die Ansicht, dass Kloakentiere besonders urtümliche Säugetiere seien, die sich aus säugetierähnlichen Reptilien entwickelt haben, ist heute eine Minderheitenmeinung. Ihre tatsächliche Herkunft ist umstritten.
[1] „Wie so viele urtümliche Geschöpfe, leben auch die eierlegenden Ameisenigel und Schnabeltiere nur noch in dem großen zoologischen Raritätenkabinett unserer Erde, nämlich in der australischen Region, ... In ihnen lernen wir die zweifellos ältesten und primitivsten Säuger der Welt kennen, die in den Tierbüchern als Kloakentiere zusammengefaßt werden.“[1]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Kloakentiere
[1] Wikispecies-Eintrag „Monotremata
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kloakentier
[1] canoo.net „Kloakentier
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Kloakentier
[1] Duden online „Kloakentier

Quellen:

  1. Die große Bertelsmann Lexikon-Bibliothek. 1967 Auflage. Band 15: Das große illustrierte Tierbuch (von Hans-Wilhelm Smolik), C. Bertelsmann Verlag, Gütersloh 1967, Spalte 579, Artikel „Die Kloakentiere“