Kerle

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kerle (Deutsch)[Bearbeiten]

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

Ker·le

Aussprache:

IPA: [ˈkɛʁlə]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛʁlə

Grammatische Merkmale:

  • Nominativ Plural des Substantivs Kerl
  • Genitiv Plural des Substantivs Kerl
  • Akkusativ Plural des Substantivs Kerl
Kerle ist eine flektierte Form von Kerl.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Kerl.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Kerle die Kerle
Genitiv des Kerles der Kerle
Dativ dem Kerle den Kerle
Akkusativ den Kerle die Kerle

Anmerkung zur Flexion:

Der Genitiv ist ungebräuchlich.

Worttrennung:

Ker·le, Plural: Ker·le

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:
Reime: -ɛʁlə

Bedeutungen:

[1] schwäbisch, „nicht als gewöhnliche Bezeichnung, sondern mit besonderer rhetorischer Färbung“[1]: männliche Person, gelegentlich auch auf Gegenstände übertragen

Sinnverwandte Wörter:

[1] Bube, Junge, Mann

Gegenwörter:

[1] Mädle (Mädchen)

Beispiele:

[1] Er ist ein Kerle wie ein Schrank.
[1] Den Kerle kann man brauchen!
[1] In unserer Klasse waren zwölf Mädchen und elf Kerle.

Wortbildungen:

Hauptkerle, Mordskerle, Saukerle

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Hermann Fischer, Wilhelm Pfleiderer: Schwäbisches Wörterbuch. In 6 Bänden. Laupp, Tübingen 1904–1936, DNB 560474512: „Kerl“, Band 4, Spalte 339 ff.

Quellen:

  1. Hermann Fischer, Wilhelm Pfleiderer: Schwäbisches Wörterbuch. In 6 Bänden. Laupp, Tübingen 1904–1936, DNB 560474512