Keltisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Keltisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2 Plural
Nominativ (das) Keltisch das Keltische
Genitiv (des) Keltisch
(des) Keltischs
des Keltischen
Dativ (dem) Keltisch dem Keltischen
Akkusativ (das) Keltisch das Keltische

Anmerkung:

Die Form „das Keltische“ wird nur mit bestimmtem Artikel verwendet. Die Form „Keltisch“ wird sowohl mit als auch ohne bestimmten Artikel verwendet.

Worttrennung:
Kel·tisch, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˈkɛltɪʃ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Linguistik: Sammelbezeichnung für eine Sprachfamilie, eine Reihe untereinander historisch verwandter Sprachen, von denen heute noch Bretonisch, Gälisch und Kymrisch/Walisisch gesprochen werden; Kornisch und Manx waren ausgestorben und werden wiederbelebt.

Gegenwörter:
[1] Baltisch, Germanisch, Romanisch, Slawisch und viele andere.

Oberbegriffe:
[1] indogermanische Sprache, indoeuropäische Sprache

Unterbegriffe:
[1] Festlandkeltisch, Inselkeltisch

Beispiele:
[1] Keltisch war in früheren Zeiten eine verbreitetere Sprachfamilie, als sie es heute noch ist.
[1] Viele Ortsnamen am Rhein gehen auf das Keltische zurück.
[1] „Seine theologische Ausbildung hatte ihm zu Kenntnissen im Hebräischen und Aramäischen verholfen, während er das Altenglische, Keltische, Walisische und Cornische zur Vervollkommnung seiner sprachlichen Bildung aus reinem Vergnügen betrieb.“[1]

Wortbildungen:
keltisch, Keltologe, Keltologie

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Keltisch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Keltisch
[1] canoonet „Keltisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKeltisch

Quellen:

  1. Philip J. Davis: Pembrokes Katze. Die wundersame Geschichte über eine philosophierende Katze, ein altes mathematisches Problem und die Liebe. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/Main 1991, ISBN 3-596-10646-X, Seite 40. Englisches Original 1988.