indogermanische Sprache

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

indogermanische Sprache (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Wortverbindung, adjektivische Deklination[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ indogermanische Sprache indogermanische Sprachen
Genitiv indogermanischer Sprache indogermanischer Sprachen
Dativ indogermanischer Sprache indogermanischen Sprachen
Akkusativ indogermanische Sprache indogermanische Sprachen
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ die indogermanische Sprache die indogermanischen Sprachen
Genitiv der indogermanischen Sprache der indogermanischen Sprachen
Dativ der indogermanischen Sprache den indogermanischen Sprachen
Akkusativ die indogermanische Sprache die indogermanischen Sprachen
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ eine indogermanische Sprache keine indogermanischen Sprachen
Genitiv einer indogermanischen Sprache keiner indogermanischen Sprachen
Dativ einer indogermanischen Sprache keinen indogermanischen Sprachen
Akkusativ eine indogermanische Sprache keine indogermanischen Sprachen
[1] hellgrün: die indogermanischen Sprachen neben den anderen Sprachfamilien der Welt

Worttrennung:

in·do·ger·ma·ni·sche Spra·che, Plural: in·do·ger·ma·ni·sche Spra·chen

Aussprache:

IPA: [ɪndoɡɛʁˈmaːnɪʃə ˈʃpʁaːxə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] nur Plural: die am weitesten verbreitete Sprachfamilie der Welt
[2] Sprache, die Vertreter dieser indogermanischen Sprachfamilie ist

Herkunft:

Wortverbindung aus dem Adjektiv indogermanische und dem Substantiv Sprache; vergleiche indogermanisch

Synonyme:

[1, 2] indoeuropäische Sprache

Oberbegriffe:

[1] Sprachfamilie

Unterbegriffe:

[2] baltische Sprache, germanische Sprache, indoiranische Sprache, keltische Sprache, romanische Sprache, slawische Sprache

Beispiele:

[1] Die indogermanischen Sprachen sind wegen der Völkerwanderungen und der Kolonisation so stark verbreitet.
[2] „Einige Dialekte des Armenischen besitzen Ejektive, was für indogermanische Sprachen atypisch ist und vermutlich auf den Einfluss der Umgebungssprachen zurückzuführen ist.“[1]
[2] „Das Baskische, die vierte Sprache auf der iberischen Halbinsel, ist ja keine romanische, nicht einmal eine indogermanische Sprache.“[2]
[2] „Die keltische Sprache gilt als Hauptzweig der indogermanischen Sprachen, der sich deutlich von den germanischen oder romanischen Sprachen abgrenzt.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „indogermanische Sprache

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Armenische Sprache
  2. Hans-Martin Gauger: Das Feuchte und das Schmutzige. Kleine Linguistik der vulgären Sprache. C. H. Beck, München 2012, ISBN 978-3-406-62989-1, Seite 34.
  3. Ulrike Peters: Kelten. Ein Schnellkurs. DuMont, Köln 2011, ISBN 978-3-8321-9319-5, Seite 10.