Glottal

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Glottal (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Glottal die Glottale
Genitiv des Glottals der Glottale
Dativ dem Glottal den Glottalen
Akkusativ den Glottal die Glottale

Worttrennung:

Glot·tal, Plural: Glot·ta·le

Aussprache:

IPA: [ɡlɔˈtaːl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Glottal (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik, speziell Phonetik: Bezeichnung für Konsonanten (Mitlaute), die glottal, d. h. an der Glottis (= Stimmritze) artikuliert werden.

Herkunft:

Substantiv zu glottal

Synonyme:

[1] Glottallaut, Kehlkopflaut, Kehllaut

Sinnverwandte Wörter:

[1] Laryngal, Laryngallaut, Stimmritzenlaut

Gegenwörter:

[1] Labial, Labiodental, Dental, Guttural, Alveolar, Palato-Alveolar, Palatal, Velar, Uvular

Oberbegriffe:

[1] Konsonant, Laut

Unterbegriffe:

[1] glottaler stimmloser Frikativ, glottalter stimmloser Plosiv, glottaler Verschlusslaut

Beispiele:

[1] Glottale sind im Deutschen [h] und der sogenannte Knacklaut [ʔ].

Wortbildungen:

[1] Glottalklusil, Glottallaut

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Glottal
[1] canoo.net „Glottal
[1] Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „Glottal“. ISBN 3-520-45203-0.
[1] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Glottal, Glottallaut“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.

Quellen: