Gloria

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gloria (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Gloria

Genitiv des Glorias

Dativ dem Gloria

Akkusativ das Gloria

Nebenformen:

Glorie

Worttrennung:

Glo·ria, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈɡloːʁia]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gloria (Info)
Reime: -oːʁia

Bedeutungen:

[1] Religion, Liturgie: Bestandteil der (lateinischen) Lobpreisung zur Ehre Gottes; auch: übertragen auf Staaten

Sinnverwandte Wörter:

[1] Ehre, Ehrerbietung, Herrlichkeit, Ruhm

Beispiele:

[1] „Gloria in excelsis Deo“ - „Ehre sei Gott in der Höhe“
[1] Wie das Kyrie, so wurde auch das Gloria dem Ursprung nach nicht für die Messliturgie geschaffen.[1]
[1] Weihnachten kommt mitten aus dem Leben: Ein Kind wird geboren. […] Grund zur Freude, Grund genug, ein Gloria zu singen.[2]
[1] Meine Damen und Herren, daß es keine blinde Begeisterung und gar keinen Fanatismus mehr gibt, daß man nicht mehr mit Sturmgebraus und Wogenprall für Preußens oder Deutschlands Gloria auszuziehen gewillt ist, das ist kein Fehler, das ist ein Fortschritt.[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Glanz und Gloria, Preußens Gloria
[1] das Gloria singen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Gloria
[1] Wikipedia-Artikel „Gloria
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gloria
[*] canoonet „Gloria
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGloria
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Gloria
[1] Duden online „Gloria
[1] The Free Dictionary „Gloria
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Gloria

Quellen:

  1. Walter Wiesli: Selbständige Gesänge - Gloria. kirchengesangbuch.ch, abgerufen am 14. Juni 2018 (Deutsch).
  2. Live aus der Matthäuskirche in München - Evangelischer Gottesdienst. BR Mediathek, Bayerischer Rundfunk, Anstalt des öffentlichen Rechts, München, Deutschland, 25. Dezember 2016, abgerufen am 14. Juni 2018 (Deutsch).
  3. Verhandlungen des Deutschen Bundestages: Stenographische Berichte, Volume 26, Issues 92-107. 1955, Seite 5229 (Zitiert nach Google Books).

Substantiv, f, Vorname[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (die) Gloria die Glorias
Genitiv (der Gloria)
Glorias
der Glorias
Dativ (der) Gloria den Glorias
Akkusativ (die) Gloria die Glorias
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Worttrennung:

Glo·ria, Plural: Glo·ri·as

Aussprache:

IPA: [ˈɡloːʁia]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gloria (Info)

Bedeutungen:

[1] weiblicher Vorname

Bekannte Namensträger: (Links führen zu Wikipedia)

[1] Gloria von Thurn und Taxis

Beispiele:

[1] Mit Gloria bin ich zusammen zur Schule gegangen.
[1] Ich habe Gloria auf einer Party kennengelernt.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Gloria (Vorname)

Quellen:



Gloria (Englisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Vorname[Bearbeiten]

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] weiblicher Vorname

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] behindthename.com „Gloria
[1] babynamespedia.com „Gloria
[1] Englischer Wikipedia-Artikel „Gloria

Gloria (Italienisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Vorname[Bearbeiten]

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] weiblicher Vorname

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] behindthename.com „Gloria
[1] babynamespedia.com „Gloria
[1] Italienischer Wikipedia-Artikel „Gloria (nome)
Ähnliche Wörter:
Glorie, glory