Formular

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Formular (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Formular die Formulare
Genitiv des Formulars der Formulare
Dativ dem Formular den Formularen
Akkusativ das Formular die Formulare
[1] Formulare für das Finanzamt

Worttrennung:

For·mu·lar, Plural: For·mu·la·re

Aussprache:

IPA: [fɔʁmuˈlaːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Formular (Info) Lautsprecherbild Formular (österreichisch) (Info)
Reime: -aːɐ̯

Bedeutungen:

[1] standardisierte Textvorlage, die um individuelle Angaben zu ergänzen ist

Herkunft:

Neoklassische Bildung im 16. Jahrhundert zu lateinisch formulārium → la „das zu den Rechtsformeln Gehörige“, zu lateinisch formula → laGesetz, Rechtsformel, Regel, Vorschrift“, eigentlich „kleine Form, kleine Regel“, Diminutiv von lateinisch forma → laForm, Gestalt“.[1][2]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Vordruck

Unterbegriffe:

[1] Antragsformular, Bearbeitungsformular, Bestellformular, Hochladeformular, Kaufformular, Kontaktformular, Musterformular (→ Muster-Widerrufsformular), Protokollformular, Überweisungsformular, Verkaufsformular, Widerrufsformular (→ Muster-Widerrufsformular)

Beispiele:

[1] Zur Beantragung des Benutzerausweises füllen Sie bitte das grüne Formular aus.
[1] „Ein dritter findet es unbegreiflich, dass die Stadt noch keine Formulare geschickt hat.“[3]
[1] […] die Rentenkasse verlangte – gemäß dem Getto-Renten-Gesetz von 2002 – dass die Überlebenden weltweit mehrseitige deutsche Formulare ausfüllen und, bizarr, einstige Lohnzahlungen im Getto nachweisen.[4]

Wortbildungen:

Substantive: Formularbuch, Formulargenerator, Formularium
Verb: formulieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Formular
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Formular
[*] canoo.net „Formular
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFormular
[1] The Free Dictionary „Formular
[1] Duden online „Formular

Quellen:

  1. Wahrig Herkunftswörterbuch „Formular“ auf wissen.de
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Formular“, Seite 309.
  3. Sven Felix Kellerhoff: Heimatfront. Der Untergang der heilen Welt – Deutschland im Ersten Weltkrieg. Quadriga, Köln 2014, ISBN 978-3-86995-064-8, Seite 157.
  4. Jens Rosbach: Jüdischer „Preis für Menschlichkeit“ – Späte Würdigung eines mutigen Richters. 2002 verabschiedete der Bundestag ein Gesetz, um frühere Getto-Arbeiter zu entschädigen. Rund 90.000 Holocaust-Überlebende aus aller Welt beantragten darauf eine Getto-Rente – doch mehr als 90 Prozent aller Anträge wurden abgelehnt. Jan-Robert von Renesse, ein Richter aus NRW, begehrte dagegen auf. In: Deutschlandradio. 21. November 2017 (Deutschlandfunk/Köln, URL, abgerufen am 21. November 2017).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Formel