Fels

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fels (Deutsch)[Bearbeiten]

Icon tools.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Folgendes ist zu überarbeiten: Homonym, also Bedeutung 2, in einen eigenen Abschnitt verschieben (für Unterschiede siehe Duden)

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2

Plural

Nominativ der Fels der Fels

die Felsen

Genitiv des Fels
des Felses
des Felsens
des Felsen

der Felsen

Dativ dem Fels dem Felsen

den Felsen

Akkusativ den Fels den Felsen

die Felsen

[2] Fels

Worttrennung:

Fels, Plural: Fel·sen

Aussprache:

IPA: [fɛls]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Fels (Info)
Reime: -ɛls

Bedeutungen:

[1] nur Singular: zusammenhängende Masse festen Gesteins
[2] gehoben: größere Erhebung aus hartem Gestein

Herkunft:

mittelhochdeutsch vels(e), althochdeutsch felis, belegt seit dem 8. Jahrhundert[1]

Synonyme:

[2] Felsen, (schweizerisch) Fluh

Unterbegriffe:

[2] Basaltfels, Granitfels, Quarzfels, Sandsteinfels, Schieferfels

Beispiele:

[1] Der unterirdische Gang wurde vom Schlosskeller aus durch den Fels geschlagen und endete am Fluss.
[1] „Der Freikletterer bewegt sich in steiler Wand: Er verzichtet auch bei höchsten Schwierigkeitsgraden auf technische Hilfsmittel und setzt sich mit seiner reinen Körperlichkeit, der Kraft und Geschmeidigkeit seiner Muskeln, der Haltefähigkeit seiner Finger und Zehen, dem natürlichen Fels, seinen glatten Wänden, gefurchten Rillen, sperrigen Überhängen aus.“[2]
[1] Die beiden Jungen sind früh losgezogen und klettern jetzt im Fels.
[2] Ursache des Unglücks war ein Fels, der auf die Gleise gefallen war.
[2] Danke, dass du immer wie ein Fels an meiner Seite standest.
[2] „Wir fuhren los, wieder vorbei an den Felsen aus Vulkangestein und kaman nach Bordj el Haouas, ein Häuflein Häuser entlang einer Hauptstraße.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] Fels in der Brandung

Wortbildungen:

Substantive: Felsabbruch, Felsbild, Felsblock, Felsbrocken, Felseninsel, Felsenkapelle, Felsenkeller, Felsenkirche, Felsenpinguin, Felsgestein, Felsgrat, Felshang, Felshöhle, Felsit, Felsklettern, Felsklippe, Felskuppe, Felsmalerei, Felsmasse, Felsmassiv, Felsnadel, Felsnase, Felsnische, Felsplatte, Felsritze, Felsritzung, Felsrücken, Felsschicht, Felsspalt, Felsspalte, Felssturz, Felsvorsprung, Felswand, Felszeichnung
Adjektive/Adverbien: felsig
-fels

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Fels
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Fels
[1, 2] Goethe-Wörterbuch „Fels
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fels
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFels
[1, 2] The Free Dictionary „Fels
[1] Duden online „Fels (nur Singular)
[2] Duden online „Fels (gehoben)

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Fels“, Seite 285.
  2. Siegbert A. Warwitz: Sinnsuche im Wagnis. Leben in wachsenden Ringen. Erklärungsmodelle für grenzüberschreitendes Verhalten. Schneider, Baltmannsweiler 2016, ISBN 978-3-8340-1620-1, Seite 64-65.
  3. Lois Pryce: Mit 80 Schutzengeln durch Afrika. Die verrückteste, halsbrecherischste, schrecklich-schönste Reise meines Lebens. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2018 (übersetzt von Anja Fülle, Jérôme Mermod), ISBN 978-3-7701-6687-9, Seite 89. Englisches Original 2009.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Wels
Homophone: Fells