Emanzipation

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Emanzipation (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Emanzipation

die Emanzipationen

Genitiv der Emanzipation

der Emanzipationen

Dativ der Emanzipation

den Emanzipationen

Akkusativ die Emanzipation

die Emanzipationen

Worttrennung:
Eman·zi·pa·ti·on, Plural: Eman·zi·pa·ti·o·nen

Aussprache:
IPA: [ˌemant͡sipaˈt͡si̯oːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Emanzipation (Info)
Reime: -oːn

Bedeutungen:
[1] die Befreiung aus gesellschaftlichen oder persönlichen Abhängigkeiten und der Gewinn von Selbständigkeit

Herkunft:
im 16. Jahrhundert von dem lateinischen Substantiv ēmancipātio → la entlehnt[1]

Synonyme:
[1] (gesellschaftliche) Gleichstellung, Selbstbestimmung

Unterbegriffe:
[1] Frauenemanzipation, Sklavenemanzipation

Beispiele:
[1] Die Aufklärung brachte eine Emanzipation des Denkens.
[1] „Inzwischen hat Billie allerdings durch ihre Emanzipation von Teddy Wilson ihren Ruf weiter gefestigt.“[2]
[1] „Die unfreiwillige Emanzipation von Leas Erziehung setzte sich in der Lindenallee auf andere Weise fort.“[3]
[1] „Also führte ich sie in die alte, etwas verkommene Pension ohne Stern, und wir mußten, Emanzipation hin, Emanzipation her, die Koffer der Frauen tragen.“[4]
[1] „Ein Teil des Problems liegt darin, dass die Emanzipation des Mannes nie einen Fürsprecher gehabt hat, nie Bestandteil der Erziehung gewesen ist.“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] Emanzipation der Arbeiterschaft / der Frau / der Juden
[1] die politische / soziale / nationale Emanzipation

Wortbildungen:
Emanzipationsbestrebung, Emanzipationsbewegung, Emanzipationsdrama, Emanzipationsprozess, Emanzipationsstreben

Wortfamilie:
Emanze, emanzipativ, emanzipatorisch, emanzipieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Emanzipation
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Emanzipation
[1] canoonet „Emanzipation
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEmanzipation
[1] The Free Dictionary „Emanzipation
[1] Duden online „Emanzipation

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Emanzipation“, Seite 242.
  2. Noël Balen: Billie Holiday. Die Seele des Blues. Scherz, Bern 2002 (französisches Original 2000), ISBN -, Seite 35.
  3. Ralph Giordano: Die Bertinis. Roman. 22. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 2008, ISBN 978-3-596-25961-8, Seite 111.
  4. Janosch: Gastmahl auf Gomera. Roman. Goldmann Verlag, München 1997, ISBN 3-442-30662-0, Seite 49f.
  5. Philip Roth: Das sterbende Tier. Roman. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2004 (übersetzt von Dirk van Gunsteren), ISBN 3-499-23650-8, Seite 117. Englisches Original 2001.