Demonstrativpronomen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Demonstrativpronomen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ das Demonstrativpronomen

die Demonstrativpronomen die Demonstrativpronomina

Genitiv des Demonstrativpronomens

der Demonstrativpronomen der Demonstrativpronomina

Dativ dem Demonstrativpronomen

den Demonstrativpronomen den Demonstrativpronomina

Akkusativ das Demonstrativpronomen

die Demonstrativpronomen die Demonstrativpronomina

Worttrennung:

De·mons·t·ra·tiv·pro·no·men, Plural 1: De·mons·t·ra·tiv·pro·no·men, Plural 2: De·mons·t·ra·tiv·pro·no·mi·na

Aussprache:

IPA: [demɔnstʁaˈtiːfpʁoˌnoːmən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Demonstrativpronomen (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik: ein auf jemanden oder etwas hinweisendes Pronomen

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus demonstrativ und Pronomen

Synonyme:

[1] hinweisendes Fürwort, Demonstrativ, Demonstrativum

Gegenwörter:

[1] Indefinitpronomen, Interrogativpronomen, Relativpronomen, Personalpronomen

Oberbegriffe:

[1] Pronomen, Wortart

Beispiele:

[1] „Der“ und „dieser“ in Sätzen wie „Der/ Dieser ist aber sehr krank“ sind Demonstrativpronomen.
[1] Auch „jene“ und „diese“ in Sätzen wie „Jene/ Diese Frau ist aber sehr krank“ sind Demonstrativpronomen.
[1] Ein Demonstrativpronomen steht statt eines Substantivs oder es nimmt die Form eines Artikelwortes ein.
[1] „Die Demonstrativpronomen verweisen häufig auf die Situation, in der man spricht oder liest, zum Beispiel ein Hinweisschild.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Demonstrativpronomen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Demonstrativpronomen
[1] canoo.net „Demonstrativpronomen
[1] The Free Dictionary „Demonstrativpronomen

Quellen:

  1. Karl-Dieter Bünting, Dorothea Ader: Grammatik auf einen Blick. Die deutsche Sprache und ihre Grammatik mit einem Grammatiklexikon. Isis, Chur 1994, Seite 133.