Chondren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Chondren (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ

die Chondren

Genitiv

der Chondren

Dativ

den Chondren

Akkusativ

die Chondren

[1] mikroskopische Aufnahme von Chondren

Worttrennung:

kein Singular, Plural: Chon·d·ren

Aussprache:

IPA: [ˈçɔndʁən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Astronomie: in eine Matrix eingebettete, Millimeter große Körner aus Silikat in undifferenzierten Meteoriten, sogenannten Chondriten

Herkunft:

von altgriechisch χόνδρος (chondros) → grc „Stückchen, Korn“[1][2]; die Bezeichnung Chondre wurde 1869 von Gustav Rose eingeführt

Synonyme:

[1] Chondrulen

Oberbegriffe:

[1] Mineral

Beispiele:

[1] Chondrite bestehen bis zu achtzig Prozent aus Chondren.
[1] Kleine Chondren sind fast exakt kugelförmig, größere Chondren, besonders wenn sie eng nebeneinander liegen, meist weniger regelmäßig ausgebildet.[3]
[1] Die CAIs könnten in gasarmen sonnennahen Regionen gebildet worden sein, wo energiereiche Ausbrüche der jungen Sonne in ihnen Kernreaktionen hervorgerufen haben könnten, während die Chondren in gasreicheren Regionen in der Mitte der Scheibe von diesen Ausbrüchen abgeschirmt gewesen wären.[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Chondren
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Chondren“ – nur Beispiele
[1] canoo.net „Chondren
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort „Chondren“.

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 260.
  2. Hermann Menge, Karl-Heinz Schäfer, Bernhard Zimmermann: Langenscheidt, Taschenwörterbuch Altgriechisch. Neubearbeitung. 13. Auflage. Langenscheidt, Berlin und München 2008, ISBN 978-3-468-11032-0, Seite 452.
  3. F. L. Boschke: Mysteriöse Kugeln. In: Zeit Online. Nummer 40/1965, 1. Oktober 1965, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 25. August 2012).
  4. ank: Ein Meteorit bietet neue Einblicke in die Entstehung des Sonnensystems. In: Welt Online. 12. Juni 2003, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 25. August 2012).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Chondrit