Meteorit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Meteorit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2

Plural 1 Plural 2

Nominativ der Meteorit der Meteorit

die Meteoriten die Meteorite

Genitiv des Meteoriten des Meteorits

der Meteoriten der Meteorite

Dativ dem Meteoriten dem Meteorit

den Meteoriten den Meteoriten

Akkusativ den Meteoriten den Meteorit

die Meteoriten die Meteorite

[1] Ein Meteorit

Worttrennung:

Me·te·o·rit, Plural 1: Me·te·o·ri·ten, Plural 2: Me·te·o·ri·te

Aussprache:

IPA: [meteoˈʁiːt], [meteoˈʁɪt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Meteorit (Info), —
Reime: -iːt, -ɪt

Bedeutungen:

[1] aus dem Weltall in die Erdatmosphäre mit Leuchterscheinung (Meteor) eingedrungener natürlicher kosmischer Körper, der die Erdoberfläche erreicht

Herkunft:

von altgriechisch μετέωρος (metéōros) → grc[1]
Die Herkunftsangaben dieses Eintrags sollten ergänzt werden.

Synonyme:

[1] (überwiegend) bis Mitte des 20. Jahrhunderts: Meteorstein
[1] davor: Aerolith („Luftstein“)
[1] zuvor: Uranolith („Himmelsstein“)

Gegenwörter:

[1] Meteoroid, Meteorid

Unterbegriffe:

[1] Eisenmeteorit, Marsmeteorit, Mondmeteorit, Steinmeteorit

Beispiele:

[1] Die Leuchterscheinung beim Eintritt eines Meteoriten in die Atmosphäre wird als Meteor bezeichnet.

Wortbildungen:

Meteor, Meteoriteneinschlag, Meteoritenkrater, Meteoroid, Mikrometeorit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Meteorit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Meteorit
[1] canoonet „Meteorit
[(1)] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMeteorit
[1] The Free Dictionary „Meteorit
[1] Duden online „Meteorit

Quellen:

  1. Wilhelm Pape, bearbeitet von Max Sengebusch: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Griechisch-deutsches Handwörterbuch. Band 1: Α–Κ, Band 2: Λ–Ω. 3. Auflage, 6. Abdruck, Vieweg & Sohn, Braunschweig 1914. Stichwort „μετ-έωρος“.