Chakra

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Chakra (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ das Chakra

die Chakras die Chakren

Genitiv des Chakra
des Chakras

der Chakras der Chakren

Dativ dem Chakra

den Chakras den Chakren

Akkusativ das Chakra

die Chakras die Chakren

Worttrennung:

Cha·k·ra, Plural 1: Cha·k·ras, Plural 2: Cha·k·ren

Aussprache:

IPA: [ˈʧakʀa]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Chakra (Info)
Reime: -akʀa

Bedeutungen:

[1] Akupunktur, Esoterik, Meditation, Spiritualismus, Yoga (indische Lehre): Bezeichnung für eins der energetischen Zentren des Körpers, verantwortlich für den Austausch von Bioenergie; energetischer Wirbel,[1] Zentrum für spiritueller Kraft oder psychische Energie

Herkunft:

aus sanskritisch चक्र () → sa cakrá „Rad“,[2] „Kreis“.[3]

Synonyme:

[1] Energievortex, Lotoszentrum, energetische Punkte

Oberbegriffe:

[1] energetischer Körper, Holo-Chakra[1]

Unterbegriffe:

[1] Akupunkturpunkte, Kundalini, Meridiane, Nadis

Beispiele:

[1] Die Energie die durch das Sex-Chakra fließt nennt man Kundalini.
[1] „Stellen Sie sich vor, dass die Seele, die Prinzessin Diana war, genau auf diese Weise zu sterben wählte, wie sie es tat, um das Herz-Chakra Englands zu öffnen.“[4]
[1] „Man geht davon aus, dass jedes Chakra physischen und psychischen Einfluss auf uns Menschen hat.“[5]
[1] „Mein Freund hat durch viel Übung permanent alle Chakren offen.“[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Andro-Chakra, Gyno-Chakra, Herz-Chakra, Kardiochakra, Kehl-Chakra, Kronen-Chakra, Lienchakra, Milz-Chakra, Nabel-Chakra, Sex-Chakra, Stirn-Chakra

Wortbildungen:

[1] chakral

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Chakra
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Chakra
[1] canoo.net „Chakra
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonChakra
[1] Duden online „Chakra
[1] wissen.de – Lexikon „Chakra

Quellen:

  1. 1,0 1,1 Wagner Alegretti: Retrokognitionen – Erinnerungen an vergangene Leben und den Zeitraum zwischen den Leben, IAC Verlag (2013), Deutschland, in Kap. 4: „Das Holosaoma“. ISBN 978-1-934079-01-0.
  2. Duden online „Chakra
  3. Wahrig Fremdwörterlexikon „Chakra“ auf wissen.de.
  4. Gerhard Henschel: Die Seele Adolf Hitlers. Moderne Esoterik: Wie der Heiler Colin Tipping die Weltgeschichte umschreibt. In: taz.de. 17. September 2013, ISSN 1434-2006 (URL, abgerufen am 12. November 2013).
  5. Jedes Chakra nimmt Einfluss auf das Wohlbefinden. In: Bild.de. (URL, abgerufen am 12. November 2013).
  6. Wladimir Kaminer: Ausgerechnet Deutschland. Geschichten unserer neuen Nachbarn. Goldmann, München 2018, ISBN 978-3-442-48701-1, Seite 144.