Campanologie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Campanologie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Campanologie

Genitiv der Campanologie

Dativ der Campanologie

Akkusativ die Campanologie

Alternative Schreibweisen:

Kampanologie

Worttrennung:

Cam·pa·no·lo·gie, kein Plural

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] die Lehre von Glocken

Herkunft:

aus lateinisch campana → laGlocke“ und altgriechisch lógos → grcWort; Lehre[Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Glockenkunde

Beispiele:

[1] Die Campanologie befasst sich mit den Herstellungsverfahren und der Historie von Glocken.
[1] „Zu Beginn des 20. Jh.s waren die Pilgerzeichen aufgrund ihrer Verwendung als Glockenzier auch ins Blickfeld der Campanologie geraten, dies ist durch die überschaubare Anzahl von Publikationen fassbar.“[1]

Wortbildungen:

Campanologe, Campanologin, campanologisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Campanologie
[1] Jacob Heinrich Kaltschmidt: Neues und vollständiges Fremdwörterbuch. Brockhaus, Leipzig 1843, Seite 110
[1] Carl-Rainer Schad: Wörterbuch der Glockenkunde. Stichwörter zur Campanologie mit Erläuterungen und Literaturhinweisen. Hallwag, Bern 1996, ISBN 3444104782

Quellen:

  1. Carina Brumme: Das spätmittelalterliche Wallfahrtswesen im Erzstift Magdeburg, im Fürstentum Anhalt und im sächsischen Kurkreis. In: Europäische Wallfahrtsstudien. 6, Peter Lang, Frankfurt am Main 2010, ISBN 9783631596432, Seite 23.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Japanologie