Baugrube

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Baugrube (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Baugrube

die Baugruben

Genitiv der Baugrube

der Baugruben

Dativ der Baugrube

den Baugruben

Akkusativ die Baugrube

die Baugruben

[1] Ausheben einer Baugrube

Worttrennung:
Bau·gru·be, Plural: Bau·gru·ben

Aussprache:
IPA: [ˈbaʊ̯ˌɡʁuːbə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Baugrube (Info)

Bedeutungen:
[1] Raum unterhalb der Geländeoberfläche, dem im Untergrund gelegenen Teil einer zu errichtenden baulichen Anlage sowie den seitlichen Arbeitsräume und der Baugrubensicherung Platz bietet

Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs bauen und Grube

Oberbegriffe:
[1] Grube

Beispiele:
[1] Endlich war die Baugrube abgenommen und das Fundament konnte in ihren Grund gegossen werden.
[1] Am 5. Januar 1889 wurde mit dem Bau der Ostseeschleusen dadurch begonnen, dass die Baugrube bis + 13,77[1]) d.h. bis 6 m (19,68' engl.) unter Mittelwasser-Ostsee ausgehoben und mit Deichen umgeben wurde, welche einen sicheren Abschluss gegen die Sturmfluthen der Ostsee gewähren.[1]
[1] „Als ich vor vielen Jahren zum ersten Mal nach Berlin gekommen war, hatte ich schon überall die gleichen Baukräne und Baugruben gesehen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Baugrube
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Baugrube
[*] canoonet „Baugrube
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBaugrube
[1] The Free Dictionary „Baugrube
[1] Duden online „Baugrube

Quellen:

  1. Wikisource-Quellentext „Der Nord-Ostsee-Kanal. Die Ostseeschleusen zu Holtenau
  2. Wladimir Kaminer: Onkel Wanja kommt. Eine Reise durch die Nacht. Goldmann, München 2014, ISBN 978-3-442-47364-9, Seite 145.