übereilen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

übereilen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich übereile
du übereilst
er, sie, es übereilt
Präteritum ich übereilte
Konjunktiv II ich übereilte
Imperativ Singular übereil!
übereile!
Plural übereilt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
übereilt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:übereilen

Worttrennung:

über·ei·len, Präteritum: über·eil·te, Partizip II: über·eilt

Aussprache:

IPA: [yːbɐˈʔaɪ̯lən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild übereilen (Info)
Reime: -aɪ̯lən

Bedeutungen:

[1] auch reflexiv: zu schnell/vorschnell handeln
[2] Jägersprache, über junge Hirsche: beim Gehen die hinteren Läufe vor die vorderen Läufe setzen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb eilen mit dem Derivatem über-

Sinnverwandte Wörter:

[1] hetzen, huddeln, überhasten, überstürzen, vorpreschen

Gegenwörter:

[1] verzögern

Beispiele:

[1] Wir wollen doch in dieser Sache nichts übereilen.
[1] „Er schweigt eine Weile, rückt hin und her, kaut ein bißchen mit den Lippen und beginnt mich auszufragen, wieder wie ein Senator, so würdevoll und ohne sich zu übereilen.“[1]
[2] Der Hirsch übereilt die Vorderfährte.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine Entscheidung übereilen, nichts übereilen wollen

Wortbildungen:

Übereile, Übereilung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „übereilen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „übereilen
[1] The Free Dictionary „übereilen
[1, 2] Duden online „übereilen

Quellen: