bouquin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

bouquin (Französisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
le bouquin les bouquins

Worttrennung:

bou·quin, Plural: bou·quins

Aussprache:

IPA: [bukɛ̃], Plural: [bukɛ̃]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild bouquin (Info), Plural:

Bedeutungen:

[1] veraltet: Zoologie: alter Ziegenbock, alter Bock
[2] Jagd: Männchen von Hase oder Kaninchen: Rammler

Herkunft:

seit dem 16. Jahrhundert bezeugte Ableitung zu bouc → fr „(der) Ziegenbock“[1][2]

Synonyme:

[2] bouquet

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales „bouquin
[1, 2] LEO Französisch-Deutsch, Stichwort: „bouquin
[1, 2] Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2009, ISBN 978-2-84902-386-0 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517608-9 erschienen), Seite 287
[2] Larousse: Le Petit Larousse illustré en couleurs. Édition Anniversaire de la Semeuse. Larousse, Paris 2010, ISBN 978-2-03-584078-3, Seite 131

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
le bouquin les bouquins

Worttrennung:

bou·quin, Plural: bou·quins

Aussprache:

IPA: [bukɛ̃], Plural: [bukɛ̃]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] altes Buch
[2] umgangssprachlich: Schmöker, Buch

Herkunft:

seit der Mitte des 15. Jahrhunderts bezeugte Entlehnung aus dem niederländischen boek → nl[1][2]

Synonyme:

[2] livre

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] bouquiner, bouquiniste

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2] PONS Französisch-Deutsch, Stichwort: „bouquin
[2] LEO Französisch-Deutsch, Stichwort: „bouquin
[1, 2] Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales „bouquin
[1, 2] Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2009, ISBN 978-2-84902-386-0 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517608-9 erschienen), Seite 287
[2] Larousse: Le Petit Larousse illustré en couleurs. Édition Anniversaire de la Semeuse. Larousse, Paris 2010, ISBN 978-2-03-584078-3, Seite 131

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
le bouquin les bouquins

Worttrennung:

bou·quin, Plural: bou·quins

Aussprache:

IPA: [bukɛ̃], Plural: [bukɛ̃]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Musik: beim Jagdhorn: Mundstück

Herkunft:

seit dem frühen 16. Jahrundert bezeugte Entlehnung aus dem normannischen bouque „(der) Mund“[1][2]

Beispiele:

[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] cornet à bouquet

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales „bouquin
[1] LEO Französisch-Deutsch, Stichwort: „bouquin
[1] Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2009, ISBN 978-2-84902-386-0 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517608-9 erschienen), Seite 287

Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales „bouquin
  2. 2,0 2,1 2,2 Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2009, ISBN 978-2-84902-386-0 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517608-9 erschienen), Seite 287