bátur

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

bátur (Färöisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Unbestimmt Bestimmt Unbestimmt Bestimmt
Nominativ bátur báturin bátar bátarnir
Akkusativ bát bátin bátarnar
Dativ báti bátinum bátum bátunum
Genitiv báts bátsins báta bátanna
hin føroyski báturin - das Färöboot
kappróður - Ruderwettkampf
postur verður førdur í land í Vági - die Post wird in Vágur an Land gebracht (um 1900)
skjútsbátur við manning - Postbeförderungsboot mit Mannschaft

Worttrennung:

bát·ur, Plural: bát·ar

Aussprache:

IPA: [ˈbɔaːtʊɹ], Plural: [ˈbɔaːtaɹ]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Boot, Ruderboot, Segelboot, Motorboot, Färöboot (für letzteres gibt es keinen eigenen Begriff im Färöischen)
Beachte, dass die Kunst des Färöbootbaus allgemein als das größte handwerkliche Kulturerbe der Färinger gilt, und der Rudersport bei ihnen mindestens denselben Stellenwert hat wie der Fußball - von der Bedeutung der Küstenfischerei für die Selbstversorgung der Bevölkerung ganz abgesehen.
[2] Rettungsboot, Beiboot (an Bord eines Schiffs)
[3] Ladung eines Bootes
[4] Schiff (neuere Bedeutung)
[5] ein bestimmter Knochen im Kopf des Kabeljaus

Synonyme:

[2] skipsbátur
[3] bátsfarmur
[4] skip

Gegenwörter:

[1] akfar (Landfahrzeug), flogfar (Flugzeug), (skip)

Oberbegriffe:

[1] far (Fahrzeug)
[5] bein, toskur

Unterbegriffe:

[1] árabátur, deksbátur, grindabátur, kappróðrabátur, línubátur, maskinbátur, mjólkarbátur, motorbátur, róðrarbátur, skjútsbátur, torvbátur, útróðrarbátur
[2] bjargingarbátur

Beispiele:

[1] á báti - an Bord eines Bootes
[1] liggja á báti - an Bord des Bootes zurückbleiben (während die anderen z.B. zum Vogelfang einen Vogelfelsen hinauf klettern)
[1] til báts - (hinunter) zum/ins Boot
[1] hann skunda|skundaði seg|sær til báts - er eilte (vom Dorf hinunter) zum Boot
[1] gera bát avstað - das Boot fahrbereit machen
[1] nógvur bátur vera|var í grindini - wörtl.: „viel Boot war beim Grind(walfang)“ (eigentlich: viele Boote)
[2] seta bátin/bátarnar út - das Boot/die Boote aussetzen
[2] fara í bátin/bátarnar - ins Boot/in die Boote steigen
[3] ein bátur av torvi - eine Bootsladung Torf

Redewendungen:

[1] hann hevur verið á báti fyrr - wörtl.: „er war zuerst im Boot“ (er konnte mehr, als man erwartete)

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] hin føroyski báturin - das Färöboot (Buchtitel, feierliche Sprache mit "hin")

Wortbildungen:

[1] z.B.: bátaborð, bátadekk, bátadráttur, bátafiskur, bátafloti, bátagarður, bátahavn, bátaleið, bátasmíð, bátastøð, bátaviður, bátsband, bátsfarmur, bátsfelag, bátsfeli, bátsferð, bátsformaður, bátsgildi, bátshaki, bátslongd, bátsmaður, bátsmanning, bátsmanshattur (Brunella vulgaris), bátsnagli, bátspartur, bátsrógva, bátssegl, bátsskipan, bátssýni, bátstog

Die Teile des Färöboots[Bearbeiten]

Der im Folgenden beschriebene Bootstyp ist ein klassisches, aus Holz gefertigtes, Ruderboot mit Luggersegel (optional bei Bedarf). Für die heutigen motorisierten Färöboote der Küstenfischerei gilt nur ein Teil dieser Begriffe, da jene z.B. eine Kajüte statt Ruderbänke und auch keine Takelage haben. Auch die Ruderregattaboote haben keine Takelage.

Färöische Bootsklassen[Bearbeiten]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Färöischer Wikipedia-Artikel „bátur
[1] Føroysk orðabók: „bátur
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!