Wendepunkt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wendepunkt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Wendepunkt die Wendepunkte
Genitiv des Wendepunkts
des Wendepunktes
der Wendepunkte
Dativ dem Wendepunkt
dem Wendepunkte
den Wendepunkten
Akkusativ den Wendepunkt die Wendepunkte

Worttrennung:

Wen·de·punkt Plural: Wen·de·punk·te

Aussprache:

IPA: [ˈvɛndəˌpʊŋkt], Plural: [ˈvɛndəˌpʊŋktə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] die Stelle, an der gewendet wird
[2] Zeitpunkt, an dem sich etwas bedeutend verändert
[3] Mathematik: Punkt eines Funktionsgraphen, an dem sich sein Krümmungsverhalten ändert
[4] in der populären Darstellung wirtschaftlicher Zusammenhänge oft fälschlich für Extremwert

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Grundwort Punkt, dem Stamm des Verbs wenden als Bestimmungswort sowie dem Fugenelement -e

Synonyme:

[1] Kehre
[1, 2] Wende
[2] Einschnitt, Umschwung
[4] Extremum

Oberbegriffe:

[1] Ort
[2] Zeit
[3] Punkt

Unterbegriffe:

[4] Maximum, Minimum; bildlich: Gipfel, Talsohle

Beispiele:

[1] Am Wendepunkt konnte die Verfolgergruppe etliche Meter wettmachen.
[2] Die Scheidung war ein Wendepunkt in ihrem Leben.
[3] Die Graphen aller kubischen Funktionen sind punktsymmetrisch. Symmetriezentrum ist jeweils der (einzige) Wendepunkt.[1]
[4] „Die Rückrufaktionen haben den oberen Wendepunkt erreicht“, schätzt der Celerant-Berater Habeck[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[4] oberer, unterer Wendepunkt

Übersetzungen[Bearbeiten]

[3] Wikipedia-Artikel „Wendepunkt
[1–3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „wendepunkt, m.
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wendepunkt
[1–3] canoo.net „Wendepunkt
[1, 2, 4] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWendepunkt


Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Kurvendiskussion
  2. welt.de vom 15.02.2005, zitiert nach Wortschatz-Lexikon