Kriegsbeil

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kriegsbeil (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ das Kriegsbeil die Kriegsbeile
Genitiv des Kriegsbeils
des Kriegsbeiles
der Kriegsbeile
Dativ dem Kriegsbeil den Kriegsbeilen
Akkusativ das Kriegsbeil die Kriegsbeile
[1] Kriegsbeil

Worttrennung:

Kriegs·beil, Plural: Kriegs·bei·le

Aussprache:

IPA: [ˈkʀiːksˌbaɪ̯l], Plural: [ˈkʀiːksˌbaɪ̯lə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Streitaxt indianischer Stämme, Symbol des Krieges

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Krieg und Beil sowie dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Streitaxt, Tomahawk

Oberbegriffe:

[1] Axt, Beil, Waffe, Werkzeug

Beispiele:

[1] „Der fliehende Indianer wurde wieder sichtbar. Er schien einen letzten Versuch zu unternehmen, den Wald zu gewinnen, und rannte an Duncan vorbei. Da eilte ihm ein großer Hurone, das Kriegsbeil schwingend, entgegen, um ihm den tödlichen Streich zu versetzen.“[1]
[1] „Die Statue dieses eisernen Azteken schwingt mit großer Geste das Kriegsbeil.[2]

Redewendungen:

[1] das Kriegsbeil ausgraben
[1] das Kriegsbeil begraben

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Kriegsbeil
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kriegsbeil
[1] canoo.net „Kriegsbeil
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKriegsbeil

Quellen:

  1. James Fenimore Cooper → WP: Der letzte Mohikaner. In: Projekt Gutenberg-DE. 19. Kapitel (Gekürzte Jugendbuchversion, URL).
  2. Max Dauthendey → WP: Raubmenschen. In: Projekt Gutenberg-DE. Kapitel IV: Der Totenpfad (URL).