Geysir

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geysir (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Geysir die Geysire
Genitiv des Geysirs der Geysire
Dativ dem Geysir den Geysiren
Akkusativ den Geysir die Geysire
[1] Der isländische Geysir Strokkur

Nebenformen:

Geiser

Worttrennung:

Gey·sir, Plural: Gey·si·re

Aussprache:

IPA: [ˈɡaɪ̯zɪʁ], Plural: [ˈɡaɪ̯zɪʀə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Vulkanismus, Tektonik: eine Art von heißer, durch Vulkanismus hervorgerufener Wasserquelle, die ihr Wasser periodisch oder auch episodisch ausstößt; der Wasserstrahl oder Wasserschwall kann dabei beispielsweise als Fontäne, Dampfsäule oder auch auf andere Art austreten

Herkunft:

[1] im 19. Jahrhundert von neuisländisch geysir → is „heiße Quelle“ entlehnt, das zum Verb geysa → is „hervorsprudeln“ gehört[1]

Unterbegriffe:

[1] Kaltwasser-Geysir/Kaltwassergeysir

Beispiele:

[1] Der Old Faithful Geysir (der alte treue Geysir) im Yellowstone-Nationalpark speit stündlich etwa 5 Minuten lang.
[1] „Wir werden auf unserem Drehkreis immer näher an das andere Boot herangetragen, schon treffen die Wellenberge, die von unserem Bug wie von einem Schneepflug zur Seite geworfen werden, mit taumelnden Dwarsseen zusammen, Wasserfetzen schießen senkrecht hoch, wie aus einem Geysir geschleudert.“[2]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Geysir
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Geysir
[*] canoo.net „Geysir
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGeysir
[1] The Free Dictionary „Geysir

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Geysir (Geiser)“, Seite 356.
  2. Lothar-Günther Buchheim: Jäger im Weltmeer. Piper, München/Zürich/Bonn 2009, Seite 109f. ISBN 978-3-492-24470-1. Geschrieben 1943, erstmals publiziert 1996, Vorwort Seiten 9-18: 1996.