wegfallen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

wegfallen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich falle weg
du fällst weg
er, sie, es fällt weg
Präteritum ich fiel weg
Konjunktiv II ich fiele weg
Imperativ Singular falle weg!
fall weg!
Plural fallt weg!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
weggefallen sein
Alle weiteren Formen: Flexion:wegfallen

Worttrennung:

weg·fal·len, Präteritum: fiel weg, Partizip II: weg·ge·fal·len

Aussprache:

IPA: [ˈvɛkˌfalən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] wirklich nicht mehr dasein/existieren oder auch: ausfallen, zeitweise nicht zur Verfügung stehen

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Adverb weg und dem Verb fallen

Sinnverwandte Wörter:

[1] ausfallen, fortfallen, nicht zur Verfügung stehen, obsolet sein

Gegenwörter:

[1] hinzukommen, wiederauftauchen

Beispiele:

[1] „"Der Krieg beschleunigte die Industrialisierung, weil bisherige Importe plötzlich wegfielen und die Waren selbst hergestellt werden mussten", analysiert Franz Waldenberger, Direktor des Deutschen Instituts für Japanstudien in Tokio.“[1]
[1] Fielest du auch noch weg, hätte ich ja gar keinen Torwart mehr, den ich benennen kann.
[1] Das Argument fällt weg, denn deine Frau ist ja ausgezogen.
[1] Wenn das als Grund wegfallen soll, musst du das schon etwas genauer erklären.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wegfallen
[1] canoo.net „wegfallen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „wegfallen
[1] The Free Dictionary „wegfallen
[1] Duden online „wegfallen

Quellen:

  1. Japan und der Gründerboom 1917. Abgerufen am 2. August 2017.