was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen (Deutsch)[Bearbeiten]

Sprichwort[Bearbeiten]

Worttrennung:

was du heu·te kannst be·sor·gen, das ver·schie·be nicht auf mor·gen

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] die Erledigung von Dingen sollte man nicht auf den nächsten Tag schieben, da dann vielleicht keine Gelegenheit mehr dazu besteht oder schon wieder anderes im Vordergrund steht, zu dem sich die Pflichten des Vortages noch zusätzlich hinzuaddieren

Beispiele:

[1] „Ich habe keine Lust, diese ganzen Aufgaben zu rechnen. Das kann ich doch auch noch morgen machen.“ — „Du weißt doch: Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen
[1] Redensarten-Index „Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen
[1] Duden online „besorgen