versunken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

versunken (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
versunken
Alle weiteren Formen: Flexion:versunken

Worttrennung:
ver·sun·ken, keine Steigerung

Aussprache:
IPA: [fɛɐ̯ˈzʊŋkn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild versunken (Info)
Reime: -ʊŋkn̩

Bedeutungen:
[1] irgendwo drin, zum Beispiel unter der Wasseroberfläche, verschwunden
[2] in etwas sehr vertieft, auf etwas voll konzentriert und die Umwelt nicht beachtend

Herkunft:
abgeleitet vom Partizip II des Verbs versinken

Synonyme:
[1] untergegangen
[2] vertieft

Gegenwörter:
[1] aufgestiegen

Unterbegriffe:
[1] gedankenversunken, selbstversunken, traumversunken

Beispiele:
[1] In antiken versunkenen Schiffen findet man manchmal Waffen, Gold oder gar Skelette.
[1] Der im Treibsand versunkene Mann krallt sich an einem dünnen Ast fest.
[1] Die versunkene Maya-Kultur wird von vielen Personen erforscht.
[1] „In der Ostsee ist ein versunkenes russisches U-Boot aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden.“[1]
[1] „Der Wels ist ein Grundfisch, der sich mit Vorliebe zwischen versunkenem Geäst aufhält.“[2]
[1] „Trauer in der Danwon-Schule in der Stadt Ansan: Eine Frau betet bei einer Andacht für die Passagiere in der versunkenen Fähre.“[3]
[1] „Nicht Schatzsuche, sondern die Wiederentdeckung versunkener Kulturen hat die moderne Archäologie zum Ziel.“[4]
[2] Er ist in seinen 1.000 Seiten Wälzer versunken.
[2] Anne-Marie ist wieder in ihrem Liebesroman versunken.
[2] „Manager, die normalerweise nur die ‚Financial Times‘ oder das ‚Handelsblatt‘ lesen, sitzen in ein Buch versunken im Flugzeug und reden mit ihren Kollegen über fliegende Besen.“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] versunkene Insel/Kultur/Sonne/Stadt, versunkenes Reich/Schiff, versunkener Schatz
[2] im Buch versunken

Wortbildungen:
Versunkenheit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] canoonet „versunken:A
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonversunken
[1, 2] The Free Dictionary „versunken
[2] Duden online „versunken
[*] Wahrig Synonymwörterbuch „versunken“ auf wissen.de
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „versunken

Quellen:

  1. 1941 vom Radar verschwunden: Taucher entdecken U-Boot aus Zweiten Weltkrieg. In: FOCUS Online. ISSN 0943-7576 (URL, abgerufen am 18. September 2014).
  2. Kannibalen im Schlamm. In: Spiegel Online. ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 18. September 2014).
  3. Die Trauernden von Südkorea. In: Welt Online. ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 18. September 2014).
  4. Schliemanns Erben. In: Zeit Online. ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 18. September 2014).
  5. Bente Rosebrock: Was ist das Erfolgsrezept von "Harry Potter"?. GRIN, 2007, Seite 4 (Zitiert nach Google Books)

Partizip II[Bearbeiten]

Worttrennung:
ver·sun·ken

Aussprache:
IPA: [fɛɐ̯ˈzʊŋkn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild versunken (Info)
Reime: -ʊŋkn̩

Grammatische Merkmale:
versunken ist eine flektierte Form von versinken.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:versinken.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag versinken.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: gesunken, versenken
Anagramme: verknusen