unabkömmlich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

unabkömmlich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
unabkömmlich
Alle weiteren Formen: Flexion:unabkömmlich

Worttrennung:

un·ab·kömm·lich, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈʊnʔapkøːmlɪç]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] nötig oder erforderlich, jetzt in diesem Moment hier gebraucht

Sinnverwandte Wörter:

[1] erforderlich, lebensnotwendig, lebenswichtig, notwendig, nötig, relevant, unabdingbar, unabweisbar, unbezahlbar, unentbehrlich, unerlässlich, unersetzbar, unersetzlich, unumgänglich, unvermeidlich, vonnöten

Gegenwörter:

[1] abkömmlich

Beispiele:

[1] Die Ärztin ist momentan unabkömmlich.

Wortbildungen:

Unabkömmlichkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unabkömmlich
[1] canoo.net „unabkömmlich
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonunabkömmlich

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: ungewöhnlich