unerlässlich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

unerlässlich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
unerlässlich unerlässlicher am unerlässlichsten
Alle weiteren Formen: Flexion:unerlässlich

Veraltete Schreibweisen:

unerläßlich

Worttrennung:

un·er·läss·lich, Komparativ: un·er·läss·li·cher, Superlativ: am un·er·läss·lichs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʊnʔɛɐ̯ˌlɛslɪç], Komparativ: [ˈʊnʔɛɐ̯ˌlɛslɪçɐ], Superlativ: [ˈʊnʔɛɐ̯ˌlɛslɪçstn̩]
Hörbeispiele: —, Komparativ: —, Superlativ:
Reime: -ɛslɪç

Bedeutungen:

[1] so, dass auf etwas nicht verzichtet werden kann

Synonyme:

[1] unentbehrlich, unverzichtbar

Sinnverwandte Wörter:

[1] erforderlich, notwendig

Beispiele:

[1] „Gegen den 17-jährigen Schüler, den die Polizei öffentlich in Handschellen abgeführt und bloßgestellt hatte, lag eben kein durch irgendwelche Fakten und Spuren unterstützter »dringender Tatverdacht« vor, der die unerlässliche Voraussetzung eines Haftbefehls ist.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unerlässlich
[1] Duden online „unerlässlich
[1] canoo.net „unerlaesslich
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonunerlaesslich
[1] The Free Dictionary „unerlässlich

Quellen:

  1. Robert Leicht: Der Albtraum von Emden. In: Zeit Online. 4. April 2012, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 6. April 2012).