umfahren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

umfahren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, untrennbar[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich umfahre
du umfährst
er, sie, es umfährt
Präteritum ich umfuhr
Konjunktiv II ich umführe
Imperativ Singular umfahre!
umfahr!
Plural umfahrt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
umfahren haben
Alle weiteren Formen: Flexion:umfahren

Worttrennung:

um·fah·ren, Präteritum: um·fuhr, Partizip II: um·fah·ren

Aussprache:

IPA: [ʊmˈfaːʁən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild umfahren (Info)
Reime: -aːʁən

Bedeutungen:

[1] transitiv, unregelmäßig: um etwas oder um jemanden herumfahren; ausweichen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs fahren mit dem Präfix um-

Sinnverwandte Wörter:

[1] ausweichen, herumfahren, umschiffen

Beispiele:

[1] Ich umfahre die Innenstadt.
[1] Sie sollen den Polizisten umfahren und nicht umfahren!
[1] Es ist wenig sinnvoll, den Stau zu umfahren, da auch die Ausweichstrecken überlastet sind.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Auto/Hindernis, einen Stau umfahren, großräumig umfahren

Wortbildungen:

Umfahrung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „umfahren
[1] Duden online „umfahren (umkreisen, ausweichen)
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalumfahren
[1] The Free Dictionary „umfahren

Verb, trennbar[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: es fehlt entweder eine Referenz oder aber weitere zitierte Beispiele, damit Bedeutung [2] alternativ durch 5 Zitate belegt ist


Person Wortform
Präsens ich fahre um
du fährst um
er, sie, es fährt um
Präteritum ich fuhr um
Konjunktiv II ich führe um
Imperativ Singular fahr um!
fahre um!
Plural fahrt um!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
umgefahren haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:umfahren

Worttrennung:

um·fah·ren, Präteritum: fuhr um, Partizip II: um·ge·fah·ren

Aussprache:

IPA: [ˈʊmˌfaːʁən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild umfahren (Info)

Bedeutungen:

[1] transitiv, unregelmäßig: etwas durch An- oder Überfahren zum Umfallen bringen oder Umknicken
[2] ein Fahrzeug über eine kurze Strecke von einem Abstellplatz zu einem anderen bewegen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs fahren mit dem Präfix um-

Beispiele:

[1] Er hat das Schild umgefahren.
[1] Sie sollen den Polizisten umfahren und nicht umfahren!
[1] „Es kommt in diesem Gebiet des öfteren vor, daß Schneestangen umgetreten oder umgefahren werden.“[1]
[2] „„Fahr eben schnell heim“, sagt Wolke zum Ehegespenst, aber dieser will nur draußen den Wagen umfahren, meint er, weil nach zwei Stunden kostet das Parken Geld.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Hindernis, Verkehrsschild umfahren, einen Fußgänger umfahren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „umfahren
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache – Korpusbelege (public) „umfahren
[1] Duden online „umfahren (fahren, umwerfen)
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalumfahren
[1] The Free Dictionary „umfahren

Quellen: