transzendieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

transzendieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich transzendiere
du transzendierst
er, sie, es transzendiert
Präteritum ich transzendierte
Konjunktiv II ich transzendierte
Imperativ Singular transzendiere!
transzendier!
Plural transzendiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
transzendiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:transzendieren

Worttrennung:

tran·s·zen·die·ren, Präteritum: tran·s·zen·dier·te, Partizip II: tran·s·zen·diert

Aussprache:

IPA: [tʁanst͡sɛnˈdiːʁən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild transzendieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] transitiv: etwas hinter sich lassen, in einen neuen Bereich übergehen

Herkunft:

Entlehnung aus dem Lateinischen vom Verb transcendere → lahinübergehen, hinübersteigen, überschreiten“, einer Zusammensetzung aus trans → lahinüber“ und scandere → labesteigen, steigen[1]

Synonyme:

[1] hinübergehen, hinübersteigen, überschreiten

Beispiele:

[1] „Al Gore - Beinahe-Präsident, Klima-Papst und seit heute also Friedensnobelpreisträger - transzendiert die Politik.“[2]

Wortbildungen:

Konversionen: Transzendieren, transzendierend, transzendiert

Wortfamilie:

Adjektive: transzendent, transzendental, Transzendenz

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „transzendieren
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „transzendieren
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaltranszendieren

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. Das umfassende Bedeutungswörterbuch der deutschen Gegenwartssprache. 8., überarbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag, Berlin 2015, ISBN 978-3-411-05508-1, Seite 1782, Eintrag „transzendieren“.
  2. Marc Pitzke: Zu groß fürs Weiße Haus. In: Spiegel Online. 12. Oktober 2007, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 24. November 2012).