totalitär

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

totalitär (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
totalitär totalitärer am totalitärsten
Alle weiteren Formen: Flexion:totalitär

Worttrennung:
to·ta·li·tär, Komparativ: to·ta·li·tä·rer, Superlativ: to·ta·li·tärs·ten

Aussprache:
IPA: [totaliˈtɛːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild totalitär (Info)
Reime: -ɛːɐ̯

Bedeutungen:
[1] Politik, Erziehung: in alle Bereiche des Lebens hineinwirkend, meist auch autoritär, undemokratisch, gewaltsam reglementierend

Herkunft:
Nach einer Auffassung wurde das Wort im 20. Jahrhundert zum Adjektiv total mit der französisierenden Endung -itär gebildet;[1] nach anderer Meinung handelt es sich um eine Derivation des Substantivs Totalität mit dem Suffix -är[2]

Synonyme:
[1] allgewaltig, repressiv

Sinnverwandte Wörter:
[1] absolutistisch, antidemokratisch, autokratisch, despotisch, diktatorisch, faschistisch, tyrannisch

Gegenwörter:
[1] liberal

Beispiele:
[1] Das Deutsche Reich zur Zeit des Nationalsozialismus war ein totalitärer Staat.
[1] „Demnach sind Anhänger totalitärer Massenbewegungen Argumenten nicht zugänglich und ignorieren ihren Selbsterhaltungstrieb.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] totalitäre Ideologie, totalitäres Regime, totalitärer Staat

Wortbildungen:
Adjektiv: totalitaristisch
Substantiv: Totalitarismus

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „totalitär
[1] canoonet „totalitär
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikontotalitär
[1] Duden online „totalitär
[1] The Free Dictionary „totalitär

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Seite 857, Eintrag „totalitär“.
  2. canoonet „totalitär
  3. Wikipedia-Artikel „Hannah Arendt“ (Stabilversion)