tölten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

tölten (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich tölte
du töltest
er, sie, es töltet
Präteritum ich töltete
Konjunktiv II ich töltete
Imperativ Singular tölte!
Plural töltet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
getöltet haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:tölten
[1] ein töltender Reiter

Worttrennung:

töl·ten, Präteritum: töl·te·te, Partizip II: ge·töl·tet

Aussprache:

IPA: [ˈtœltn̩], Präteritum: [ˈtœltətə], Partizip II: [ɡəˈtœltət]
Hörbeispiele:
Reime: -œltn̩

Bedeutungen:

[1] Hilfsverb „haben“, seltener auch „sein“; vornehmlich in Bezug auf Islandponys: sich in der Gangart Tölt fortbewegen, den Tölt benutzen
[2] Hilfsverb „sein“: eine bestimmte Strecke in der Gangart Tölt zurücklegen

Herkunft:

Denominativ zum Substantiv Tölt

Gegenwörter:

[1] galoppieren, traben

Oberbegriffe:

[2] reiten, ausreiten, fortbewegen

Beispiele:

[1] Das Pferd hat getöltet.
[1] Sie ist noch nie getöltet.
[2] Er ist über die Bahn getöltet.
[2] Nachdem sie hundert Meter getöltet war, wechselte sie in den Galopp.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7
[1, 2] Duden online „tölten

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: töten