reifizieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

reifizieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich reifiziere
du reifizierst
er, sie, es reifiziert
Präteritum ich reifizierte
Konjunktiv II ich reifizierte
Imperativ Singular reifizier!
reifiziere!
Plural reifiziert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
reifiziert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:reifizieren

Worttrennung:

re·i·fi·zie·ren, Präteritum: re·i·fi·zier·te, Partizip II: re·i·fi·ziert

Aussprache:

IPA: [ʁeifiˈt͡siːʁən]
Hörbeispiele:
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] transitiv, bildungssprachlich: eine Reifikation vornehmen

Herkunft:

Entlehnung aus dem Englischen vom gleichbedeutenden Verb reify → en[1]

Synonyme:

[1] hypostasieren, konkretisieren, objektivieren, verdinglichen, vergegenständlichen

Gegenwörter:

[1] abstrahieren, idealisieren

Oberbegriffe:

[1] realisieren

Beispiele:

[1] Die Männer-Intensiv-Perspektive gibt dem Umstand einen Namen, dass einige Forschungsansätze die Behauptung, Männer hätten ein intensives Verhältnis zum NTB-AMG, latent voraussetzen und in ihrem Untersuchungsprozess ebenso latent reifizieren.[2]
[1] „Leider habe ich für diese Diskursvoraussetzungen bei der ersten Veröffentlichung 1972 den ganz irreführenden, weil reifizierenden Ausdruck ‚ideale Sprechsituation‘ gewählt.“[3]
[1] „Wie oben ausgeführt, besteht das zentrale Anliegen der Geschlechterforschuung heute darin, universalisierende Kategorien (‚Frauen‘/‚Männer‘) und die hierauf basierende Geschlechterdichotomie nicht in die Forschung hineinzutragen; denn auf diese Weise gewonnene empirische Befunde reifizieren diese gesellschaftliche Ordnung, anstatt sie in Frage zu stellen.“[4]
[1] Und daß sich diese im Rahmen einer abstrakten Ontologie reifizieren lassen, sagt nichts zum deskriptiven Status von Ausdrücken aus, denen sie zugewiesen werden. In einer abstrakten Ontologie läßt sich ja (fast) alles reifizieren.[5]
[1] Wenn Institutionen reifiziert werden, gilt dies auch für ihre Rollen.[6]

Wortbildungen:

Konversionen: Reifizieren, reifizierend, reifiziert
Substantiv: Reifikation

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „reifizieren
[1] canoonet „reifizieren
[1] Duden online „reifizieren

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 1159, Eintrag „reifizieren“.
  2. Marc Vobker: Automobil und Geschlecht. Explorative Analysen jenseits stereotyper Zuschreibungen. Springer-Verlag, 2015, ISBN 9783658115852, Seite 444 („NTB-AMG“ steht für „nicht-transportbedingter Automobilgebrauch“, zitiert nach Google Books).
  3. Kommunikative Vernunft, Jürgen Habermas → WP interviewt von Christoph Demmerling und Hans-Peter Krüger, Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 64, De Gruyter, S. 808.
  4. Sylvia Buchen, Cornelia Helfferich, Maja S. Maier: Gender methodologisch: Empirische Forschung in der Informationsgesellschaft vor neuen Herausforderungen. 1. Auflage. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2004, ISBN 978-3-322-80587-4, Seite 14 (zitiert nach Google Books).
  5. Wolfgang Heydrich: Relevanzlogik und Situationssemantik. Walter de Gruyter, 1995, ISBN 9783110143997, Seite 167 (alte Schreibweise im Zitat: ‚daß‘, zitiert nach Google Books).
  6. Die gesellschaftliche Wirklichkeitskonstruktion. www.mediamanual.at, Seite 3, abgerufen am 1. Februar 2018.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: reinfizieren, rektifizieren
Anagramme: reinfiziere