idealisieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

idealisieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich idealisiere
du idealisierst
er, sie, es idealisiert
Präteritum ich idealisierte
Konjunktiv II ich idealisierte
Imperativ Singular idealisier!
idealisiere!
Plural idealisiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
idealisiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:idealisieren

Worttrennung:

ide·a·li·sie·ren, Präteritum: ide·a·li·sier·te, Partizip II: ide·a·li·siert

Aussprache:

IPA: [idealiˈziːʀən]
Hörbeispiele:
Reime: -iːʀən

Bedeutungen:

[1] transitiv, von Personen oder Dingen: höher einschätzen oder darstellen, als der Realität entspricht

Herkunft:

unter Einfluss von französisch idéaliser → fr Derivation (Ableitung) zum Adektiv ideal mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ier und der Flexionsendung -en[1]

Synonyme:

[1] beschönigen, beweihräuchern, glorifizieren, hochstilisieren, in den Himmel heben, romantisieren, schönen, schönfärben, überhöhen, verherrlichen, verklären, verschönern

Gegenwörter:

[1] abwerten, ausschelten, bemängeln, herabsetzen, heruntermachen, herunterspielen, schlechtmachen, verunglimpfen

Oberbegriffe:

[1] bewerten, darstellen, einschätzen

Beispiele:

[1] Sie idealisieren Menschen, ohne sie näher zu kennen und glauben, dass diese immer gut, verfügbar und alles könnend sind.[2]
[1] Sexualität wird idealisiert, moralisiert und politisiert.[3]
[1] Die Betroffenen haben ein grandioses Gefühl der eigenen Wichtigkeit, sie verlangen nach übermäßiger Bewunderung, sie idealisieren sich selbst und sind stark von Fantasien grenzenlosen Erfolgs, Macht, Glanz oder Schönheit eingenommen.[4]
[1] Das zweite Profil bilden Jugendliche und junge Erwachsene, die gegen ihre Familie und Gesellschaft rebellieren. Sie idealisieren den Kampf im Jihad.[5]
[1] Wenn die Kinder klein sind, dann idealisieren sie ihre Eltern. Doch „irgendwann schmeißen die Kinder die Eltern vom Podest“, sagt Reich-Klenke.[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Menschen idealisieren; die Partnerin, Vergangenheit idealisieren; den Partner idealisieren

Wortbildungen:

Konversionen: Idealisieren, idealisierend, idealisiert
Substantiv: Idealisierung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „idealisieren
[1] canoo.net „idealisieren
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „idealisieren
[1] The Free Dictionary „idealisieren
[1] Duden online „idealisieren

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 595, Eintrag „idealisieren“.
  2. Katja Leonhardt: Borderline Persönlichkeitsstörung. Im Schattenreich, abgerufen am 15. Mai 2017.
  3. Sexualtberatung und Sexualtherapie Wien. Daniela Steger, abgerufen am 15. Mai 2017.
  4. Christian Stöcker: Trumps erster Tag: Narziss und Schoßhund. In: Spiegel Online. 22. Januar 2017, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 15. Mai 2017).
  5. Oona Kroisleitner: Frauen aus Österreich ziehen als "Foreign Fighters" in den Jihad. In: Der Standard digital. 5. Januar 2017 (URL, abgerufen am 15. Mai 2017).
  6. Georg Klietz: Das Schweigen ist manchmal schlimmer als der Tod. In: Nürnberger Nachrichten. 10. Februar 2016 (Online, abgerufen am 15. Mai 2017).