ost

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

ost (Deutsch)[Bearbeiten]

Konjugierte Form[Bearbeiten]

Nebenformen:

oste

Worttrennung:

ost

Aussprache:

IPA: [ɔst]
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:

  • 2. Person Singular Imperativ Präsens Aktiv des Verbs osten
ost ist eine flektierte Form von osten.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:osten.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag osten.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

ost (Norwegisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Bokmål Singular Plural
Unbestimmt Bestimmt Unbestimmt Bestimmt
Nominativ ost osten oster ostene
Genitiv osts ostens osters ostenes

Worttrennung:

ost, Plural:

Aussprache:

IPA: [ust]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Käse

Herkunft:

von nordisch ostr[1]

Unterbegriffe:

[1] brunost, fløteost, hvitost, smøreost, sveitserost, geitost

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

osteanretning, ostehøvel, ostekake, osteklokke, ostesmørbrød, yste, ysteri

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Norwegischer Wikipedia-Artikel „ost
[1] PONS Norwegisch-Deutsch, Stichwort: „ost

Quellen:

  1. Nynorskordboka og Bokmålsordboka „ost

ost (Schwedisch)[Bearbeiten]

Substantiv, u[Bearbeiten]

Utrum Singular Plural
unbestimmt bestimmt unbestimmt bestimmt
Nominativ (en) ost osten ostar ostarna
Genitiv osts ostens ostars ostarnas
[1] ost från Schweiz

Worttrennung:

ost, Plural: os·tar

Aussprache:

IPA: [ust], Plural: [ustar]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ost (Info)

Bedeutungen:

[1] aus Milch hergestelltes Nahrungsmittel; Käse
[2] die Himmelsrichtung Osten
[3] Wind, der aus dem Osten kommt; Ostwind

Herkunft:

von altnordisch ostr[1]

Sinnverwandte Wörter:

[2] öst, öster
[3] östan, östanvind

Oberbegriffe:

[1] mejeriprodukt
[2] väderstreck
[3] vind, väder

Unterbegriffe:

[1] brie, edamerost, fårost, gräddost, kalvost, mesost, schweizerost
[2] nordost, sydost

Beispiele:

[1] Osten har en mild arom.
Der Käse hat ein mildes Aroma.
[2] Vinden slog om till ost.
Der Wind schlug nach Osten um.
[3] Osten blev kyligare med varje timme som gick.
Mit jeder Stunde, die verrann, wurde der Ostwind kühler.

Redewendungen:

[1] ge igen för gammal ost, lyckans ost

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] lagrad ost, storpipig ost

Wortbildungen:

[1] ostbricka, ostkaka, ostsmörgås
[2] ostkust

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0 (ost) "ost", Seite 658
[1, 2] Lexin „ost
[1–3] dict.cc Schwedisch-Deutsch, Stichwort: „ost
[1, 2] Svenska Akademiens Ordbok „ost
[1, 2] Schwedischer Wikipedia-Artikel „ost
[1–3] Norstedt (Herausgeber): Norstedts stora tyska ordbok. 1. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, 2008, ISBN 978-91-7227-486-0 „ost“, Seite 405

Quellen:

  1. Svenska Akademiens Ordbok „ost

Lokaladverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

ost

Aussprache:

IPA: [ust]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ost (Info)

Bedeutungen:

[1] örtliche Bestimmung, im Osten

Sinnverwandte Wörter:

[1] öster om

Beispiele:

[1] Hamburg ligger ost om Bremerhaven.
Hamburg liegt östlich von Bremerhaven.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ost om

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0 (ost) "ost", Seite 658
[1] Svenska Akademiens Ordbok „ost