ordern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Disambig.svg Siehe auch: Ordern
Disambig.svg
Siehe auch:

ordern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich ordere
du orderst
er, sie, es ordert
Präteritum ich orderte
Konjunktiv II ich orderte
Imperativ Singular ordere!
Plural ordert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geordert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:ordern

Worttrennung:

or·dern, Präteritum: or·der·te, Partizip II: ge·or·dert

Aussprache:

IPA: [ˈɔʁdɐn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ordern (Info)
Reime: -ɔʁdɐn

Bedeutungen:

[1] transitiv, auch intransitiv, Kaufmannssprache: einen Auftrag erteilen, etwas bestellen

Herkunft:

etymologisch: Bildung unter Einfluss vom gleichbedeutenden englischen Verb order → en[1]
strukturell: Derivation (Ableitung) vom Substantiv Order durch Konversion

Synonyme:

[1] bestellen

Gegenwörter:

[1] abbestellen, stornieren

Oberbegriffe:

[1] anweisen

Beispiele:

[1] Ich orderte ein Bier.
[1] Die ostdeutschen Einzelhändler orderten zur Zeit nur ungern im voraus, hat er festgestellt.[2]
[1] Viele orderten damals weitere Fluggeräte, weil sie Angst davor hatten, im Auftragstaumel am Ende leer auszugehen.[3]

Wortbildungen:

Konversionen: geordert, Ordern, ordernd
Verben: beordern

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „ordern
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ordern
[1] Duden online „ordern
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalordern

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. Das umfassende Bedeutungswörterbuch der deutschen Gegenwartssprache. 8., überarbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag, Berlin 2015, ISBN 978-3-411-05508-1, Seite 1301, Eintrag „ordern“.
  2. Judith Reicherzer: Der letzte Schnitt. 250 000 Frauen verlieren ihren Job. In: Zeit Online. Nummer 48/1991, 22. November 1991, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 28. März 2020).
  3. Claas Tatje: Flugtickets müssen teurer werden. In: Zeit Online. Nummer 37/2009, 3. September 2009, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 28. März 2020).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: dorren, Ordner, Rodern

ordern (Schwedisch)[Bearbeiten]

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

or·dern

Aussprache:

IPA: []

Grammatische Merkmale:

  • Nominativ Singular bestimmte Form des Substantivs order → sv
ordern ist eine flektierte Form von order.
Alle weiteren Informationen zu diesem Wort findest du im Eintrag „order“.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.