odios

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

odios (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
odios odioser am odiosesten
Alle weiteren Formen: Flexion:odios

Worttrennung:

odi·os, Komparativ: odi·o·ser, Superlativ: am odi·o·ses·ten

Aussprache:

IPA: [oˈdi̯oːs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild odios (Info)
Reime: -oːs

Bedeutungen:

[1] gehoben, bildungssprachlich: außerordentlich unangenehm

Herkunft:

entlehnt von französisch odieux → fr (deutsch: abscheulich, scheußlich), das auf lateinisch odiosus → la (deutsch: verhasst, widerwärtig) zurückgeht[1]

Synonyme:

[1] abscheulich, abstoßend, scheußlich, unausstehlich, widerwärtig

Beispiele:

[1] „So nahmen wir denn vom odiosen „Bestseller“ den zweiten, harmloseren Teil des Wortes und addierten dazu den „Teller“, der zwar aus dem Englischen kommt, aber auch im niederdeutschen Sprachgebiet ganz vertraut klingt.“[2]
[1] „Aber er darf deswegen den andern nicht eine odiose Absicht unterschieben und sagen: Der andere ist ein Wucherer, während wir nur existieren wollen.“[3]

Wortbildungen:

Odiosität

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „odios
[1] Duden online „odios

Quellen:

  1. Duden online „odios
  2. Aufn.i Specovius: Die fünf Bücher des Monats. In: Zeit Online. Nummer 23, 1957, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 17. September 2015).
  3. Verhandlungen der vom K.K. Handelministerium veranstalteten Kartellenquete, Bände 1-5, K.K. Hof- und Staatsdruckerei, 1912. Abgerufen am 9. November 2017.